Entlassungen beim Folienhersteller Alesco?

Von: sj
Letzte Aktualisierung:

Langerwehe. Der Folienhersteller Alesco, der in Langerwehe und Alsdorf produziert, kämpft nach DZ-Informationen um seine Zukunft: Das Unternehmen, das im Frühjahr die selbstverwaltete Insolvenz beantragt haben und seit Ende September in die Insolvenz gegangen sein soll, verhandle derzeit mit einem potenziellen Investor, hieß es aus Gewerkschaftskreisen.

Entweder könne der Betrieb fortgeführt werden, oder die Firma müsse liquidiert werden. Bis Monatsende müssten die Verhandlungen abgeschlossen sein. Bei einem positiven Ergebnis der Verhandlungen sei dennoch davon auszugehen, dass eine „nicht geringe” Zahl der insgesamt 190 Arbeitsplätze an beiden Standorten wegfallen könnte. Die Geschäftsführung war am Montag für eine Stellungnahme nicht zu erreichen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert