„Ensemble Ouvertüre“: Flöte und Oboe im Dialog

Von: ch
Letzte Aktualisierung:
7660426.jpg
Das „Ensemble Ouvertüre“ begeisterte mit seinem Doppelkonzert für Barock in der Annakirche. Foto: Christoph Hahn

Düren. Das war ein Glücksfall: Im relativ intimen Rahmen, dort, wo der Schrein der heiligen Anna steht, führte in dem nach ihr benannten Gotteshaus das „Ensemble Ouvertüre“ mit einigen Solisten „Virtuose Doppelkonzerte des Barock“ auf. Zur Begeisterung der rund 50 Zuhörer reihte sich dabei eine Perle von Bach, Vivaldi und Salieri an die andere.

Gepflegte Kammermusik für die nicht ganz so große Besetzung kennzeichnete die gesamte Programmabfolge mit fünf Werken – für die ausführenden Musiker um „Ouvertüre“-Chefin Susanne Trinkaus ein anstrengendes Unterfangen, denn bei etwas mehr als anderthalb Stunden Spieldauer gönnten sie sich gerade mal fünf Minuten Pause. Dafür gab es sehr intensive Musikerlebnisse, die an Gehalt einander immer wieder überboten.

Dass das Zusammenspiel sich stets auf der Grundlage eines kultivierten Zuhörens entwickelte, wurde nicht zuletzt im Dialog zwischen Flöte und Oboe im einzigen Werk Salieris, dem Konzert in C-Dur.

Die Aachenerin Susanne Schrage und ihr Künstlerkollege Manuel Bilz machten dieses Werk des Komponisten (1750-1825), der völlig zu Unrecht als Feind und Mörder Mozarts verketzert wird, in Wahrheit aber sein Lehrer und Förderer war, zu einem beseelten Gespräch kraft der Mittel der Musik. Nicht anders hielten es Ensemblechefin Trinkaus und ihr Mitstreiter Hans Otto Horch in Vivaldis einleitendem a-Moll oder Bachs d-Moll-Konzert, das den Abend abschloss.

Wer so geistvoll zu spielen weiß, weiß auch andere Menschen zu begeistern. Genau das ist in St. Anna zu Düren passiert.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert