Düren - „Engel op Loofschoh“: Borsdorff erhält das Bundesverdienstkreuz

Solo Star Wars Alden Ehrenreich Kino Freisteller

„Engel op Loofschoh“: Borsdorff erhält das Bundesverdienstkreuz

Von: ja
Letzte Aktualisierung:
9255421.jpg
Im Auftrag von Bundespräsident Gauck hat Landrat Wolfgang Spelthahn Peter Borsdorff das Verdienstkreuz am Bande verliehen. Foto: Abels

Düren. Das Datum hatte beinahe Symbolcharakter: Fast auf den Tag genau 20 Jahre nachdem Peter Borsdorff am 14. Januar 1994 mit seiner Ehefrau Doris die Aktion „Running for Kids – Leichtathleten helfen behinderten Kindern“ gegründet hatte, verlieh Landrat Wolfgang Spelthahn dem „Engel op Loofschoh“, wie ihn die Mundartgruppe „Bremsklötz“ in einem Lied vor Jahresfrist adelte, am Donnerstag im Auftrag von Bundespräsident Joachim Gauck das Bundesverdienstkreuz am Bande.

Für den Dürener war es die zweite Würdigung seitens der Bundesrepublik Deutschland. Im Jahr 2001 war Borsdorff bereits mit der Verdienstmedaille geehrt worden. Weil er aber auch seitdem unermüdlich für benachteiligte und gehandicapte Kinder und Jugendliche unterwegs war, folgte nun die äußerst seltene Höherstufung.

In den vergangenen zwei Jahrzehnten hat der so gut wie nie ohne seine „Duus“ anzutreffende Peter Borsdorff mittlerweile 1.041.003,44 Euro für „seine Kids“ zusammengetragen. 1961 Mal hat er seitdem in 369 Einzelfällen und Einrichtungen geholfen. Und die 1962. Spende hatte er zu seiner eigenen Auszeichnung gleich mitgebracht. Sie ging an Nicole Savelsberg vom Kreis-Gesundheitsamt, die sich seit Jahren um aidskranke Kinder kümmert und bereits zum 20. Mal von Borsdorff unterstützt wurde.

Landrat Spelthahn würdigte in seiner Laudatio das nachhaltige Wirken des 71-Jährigen, das sich in den gesundheitlichen Fortschritten vieler junger Menschen widerspiegele. Bürgermeister Paul Larue dankte Borsdorff vor allem für die unbürokratische und schnelle Unterstützung des Jugendamtes in den Fällen, die im Gesetz gar nicht vorgesehen sind.

Larue hob aber auch das Engagement Borsdorffs beim jährlichen Peter&Paul-Lauf hervor, dessen Namensgeber die beiden sind. „Die Seele und der Motor des Laufes, der unzählige Menschen zusammenbringt, die sich für andere engagieren, ist der Peter“, betonte Larue, der sich schon auf die 17. Auflage des Benefizlaufes am 26. Juni auf der Jahnkampfbahn an der Dr.-Overhues-Allee freut.

Helmut Jansen, Vorsitzender des Leichtathletik-Kreises, stellte die Leuchtturmfunktion von Borsdorffs Aktion heraus, die weit über die Grenzen des Kreises Düren hinaus große Anerkennung genießt. Und immer wieder verbanden die Gäste der Verdienstkreuzverleihung ihren Dank und ihren Respekt für die Leistung des 71-Jährigen mit der Hoffnung, dass er sein segensreiches Wirken hoffentlich noch lange fortsetzen kann.

Borsdorff selbst erinnerte in seinen Schlussworten an seine verstorbene Ehefrau Doris, „das Herz von Running for Kids“ und betonte einmal mehr, das schönste Hobby der Welt zu haben. „Ich freue mich immer wieder über die kleinen und großen Fortschritte, die jeder Einzelne Dank der Unterstützung von ‚Running for Kids‘ macht.“

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert