Endstation Baustelle: 85-jährige Autofahrerin leicht verletzt

Von: pol-dn
Letzte Aktualisierung:

Düren. Ein geplanter Verwandtenbesuch ist für eine 85-jährige Autofahrerin in der Baugrube geendet. Auf gewohnter Strecke übersah sie, dass die Fahrbahn wegen Arbeiten gesperrt war.

Sie fuhr in die Baustelle und prallte dort gegen ein Fahrzeug. Dabei wurde sie leicht verletzt.

Die Fahrerin aus Merzenich war gegen 11.50 Uhr stadteinwärts auf der Bundesstraße 264 unterwegs. Der Weg war ihr seit Jahren bekannt, allerdings nicht die Baustelle, die dort seit einiger Zeit ausgeschildert ist. Das hatte Folgen.

Denn nachdem die betagte Fahrerin die Kreuzung an der Yorckstraße passiert hatte, übersah sie, dass der weiter in Richtung Friedrich-Ebert-Platz führende Abschnitt der Kölner Landstraße wegen einer Baustelle gesperrt war.

Anstatt der Umleitung zu folgen, fuhr die Merzenicherin - wie immer - geradeaus. Dabei überrollte sie zunächst Teile der Baustellenbeschilderung, bevor sie schließlich frontal gegen einen am rechten Fahrbahnrand geparkten Wagen prallte.

Es entstand ein Schaden in Höhe von 10.000 Euro. Beide Fahrzeuge musste abgeschleppt werden. Die 85-Jährige selbst wurde mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus gebracht

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert