Düren - Endlich raus aus dem Proberaum

Endlich raus aus dem Proberaum

Letzte Aktualisierung:
musikszene_bu
Die Gründungsmitglieder der „Rur-Musik-Perspektive-Düren” wollen viel bewegen.

Düren. Dürens Musikszene bewegt sich. Dass es viele Talente entlang der Rur gibt, ist hinlänglich bekannt, aber es ist schwierig für Musiker, ihr Können auch einem breitem Publikum zu präsentieren.

Dieser Umstand ist auch Harald „Harry” Keymer von der Band „Ohne Zweifel” seit langem ein Dorn im Auge: „Es gibt viele gute Bands und Solokünstler in und um Düren, doch die meisten haben nie die Möglichkeit, außerhalb ihres Proberaums aufzutreten.”

Bereits im vergangenen Jahr fand im MultiKulti, Rudolf-Schock-Platz, ein erstes Rockalarm-Konzert statt, auch in diesem Jahr wird es am 6. November eine Neuauflage geben. „Bisher haben wir schon viele gute Bewerbungen von Dürener und überregionalen Bands erhalten, die gerne spielen möchten”, sagt Bandmanager Michel „Mike” Kunecki zur „Qual der Wahl”. Um diese und andere Konzerte zu veranstalten, braucht man allerdings ein großes Netzwerk und viele helfende Hände. So kam Harry Keymer, der Band „Ohne Zweifel” und Mike Kunecki die Idee, einen Verein zu gründen, der sich diesem Problem annimmt.

15 Musikbegeisterte Dürener brachten den Verein „Rur-Musik-Perspektive-Düren” auf den Weg. Dieser strebt die Eintragung als gemeinnütziger Verein beim Amtsgericht Düren an. Aber nicht nur Konzerte sind das erklärte Ziel, sondern die Förderung von Musik im Allgemeinen, zum Beispiel durch Workshops. „Bisher liegt unser Fokus auf der Rockmusik, wir möchten diesen aber gerne erweitern. Wir sind für alle Musikrichtungen offen und freuen uns über jeden Musiker, der zu uns findet”, sagt Harry Keymer. Der Vorstand des Vereins besteht aus dem Vorsitzenden Harald Keymer, dem stellvertretenden Vorsitzenden Michel Kunecki, Kassenwart Frank Aretz und Protokollführerin Vanessa Buntenbroich. Monika Kunecki und Marcel Kemming ergänzen als Beisitzer das Quartett.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert