Düren - Endlich im Traumjob Verlegerin

Endlich im Traumjob Verlegerin

Von: Berthold Strauch
Letzte Aktualisierung:
chinabu
Das „Wuselhaus” wörtlich genommen: Die Autorin dieses Kinderbuchs schenkte der Dürener Verlegerin Dr. Elke Fettweis im Bonner Museum das reich geschmückte „Abbild” ihres Phantasieprodukts. Foto: Berthold Strauch

Düren. Ihr erstes Praktikum nach dem frisch abgelegten Abitur absolvierte Dr. Elke Fettweis in einer Druckerei. Schon damals, vor einem Vierteljahrhundert, sah sie ihren beruflichen Weg relativ klar vor sich.

Sie wollte in den Journalismus und fing aus ihrer Sicht konsequent „ganz unten” an - eben dort, wo die geschriebenen Texte technisch umgesetzt werden in allgemein lesbare Produkte.

Lange in der Öffentlichkeitsarbeit

Nach einer vielfältigen beruflichen Karriere, die die studierte Romanistin unter anderem nach Frankreich und Großbritannien geführt hatte, schloss sich gewissermaßen ein Lebenszyklus. Denn Druckereien gehören nun wieder zu den wichtigen Faktoren ihrer Arbeit.

Elke Fettweis hat ihren Traum in die Tat umgesetzt - und einen Buchverlag gegründet, den „Dix-Verlag & PR”. Das kleine „Anhängsel” verrät, dass ihre ursprüngliche Profession auch noch Realität geworden ist. Denn die in Niederau ansässige Frau hat lange Jahre Öffentlichkeitsarbeit für die Caritas übernommen.

Elke Fettweis ist mit Peter Michels, Geschäftsführer des Mariaweiler Traditionsunternehmens Heimbach Group, verheiratet und hat die zehnjährige Tochter Luise.

Das nötige Rüstzeug für ihren heutigen Traumjob holte sich Fettweis an vielen Stellen. Sie arbeitete für Tages- und Wochenzeitungen, den Rundfunk. Im Auftrag des Rheinischen Merkurs ging sie für drei Jahre nach Großbritannien. In der Grafschaft Essex gab sie an der Universität Chelmsford außerdem Deutschunterricht.

Mit 31 Jahren, als sie in ihr Heimatland zurückkehrte, sei sie „zu alt für ein Volontariat” gewesen, das für den Beruf eines Redakteurs qualifiziert. Sie hielt sich mit freien Aufträgen über Wasser, ehe die Caritas Bonn ihr einen festen Arbeitsplatz gab.

Zwischendurch im Erziehungsurlaub ging Elke Fettweis für drei Jahre nach Frankreich, zu einer Handelskammer bei Lyon, wo sie wieder Sprachlehrerin war. Nächste Station war eine Ausbildung zur PR-Beraterin.

Nach zehn Jahren liebäugelte sie mit neuen beruflichen Perspektiven, wollte unabhängiger sein. „Ich stamme aus einer Buch-Familie. Wir alle haben immer gerne gelesen”, erzählt Elke Fettweis.

Der alte Wunsch wurde konkreter, der Verlag rückte näher, wo sie alles Know-how, das sie sich angeeignet hatte, bündeln wollte. Ihre „Lehre” ging weiter. Sie hospitierte bei Buchhändlern, „um zu erfahren, wie die Kunden ticken”.

Sie machte bei einem Gründerwettbewerb der Region Aachen mit, schnitt dabei sehr erfolgreich ab und konnte beim Aufstellen eines Geschäftsplans auf viel Expertenrat dort zurückgreifen.

Weitere Fortbildungen ebneten den Weg zur Verlagsgründung, die am 30. September im Rheinischen Landesmuseum Bonn gefeiert wurde. Nach zweijähriger Vorbereitungsphase präsentierte sie in ihrer Geburtsstadt stolz die 15 von ihr verlegten Bücher, eines davon „Taschendiebe” des renommierten chinesischen Autors Liu Zhenyun (siehe „Zwei Fragen an”).

„Das erste Mal! - Herbst 2009”: Der frische Bücherkatalog des Dix-Verlags weist 15 Titel auf. Darunter in der Rubrik „China” „Taschendiebe” von Liu Zhenyun sowie „Unterwegs” von Li Jingze und Jing Bartz.

Mit „Schneefeste” von Ditmar Doerner gibt es einen Krimi im Programm. Hinzu kommen fünf Bilderbücher, unter anderem „Tante Tuna wohnt im Wuselhaus” von Marianne Riemann und Miriam Bröllos, eine „Prinzessinnen”-Kinderreihe von Silvia Roncaglia und Elena Temporin und die Rubrik „Kinderreisen”, unter anderem mit „Weltreise China” von Marc Hermann.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert