Endgültig: Düren beendet die Musikschul-Kooperation mit Nideggen

Von: bugi
Letzte Aktualisierung:
14604559.jpg
Musikalische Früherziehung ist für Kinder wichtig, sagt Dr. Gisela Hagenau. In Nideggen wird sie gestrichen. Foto: Imago/ stock&people

Düren/Nideggen. Das Ende war absehbar, jetzt ist es offiziell: Zum Sommer wird die Musikschule Düren ihre Angebote in der Stadt Nideggen einstellen.

Betroffen sind der Instrumentalunterricht (er endet am 31. Juli), die Musikalische Früherziehung, die Musikalische Grundschule sowie das Klassenmusizieren – sie enden am 31. August. „Seitdem die Stadt Nideggen im Jahr 2014 aus dem Vertrag über die Tätigkeit der Musikschule der Stadt Düren in der Stadt Nideggen ausgestiegen ist, hat der Förderverein der Musikschule Düren die Finanzierung dieses Angebots in der Außenstelle für dreieinhalb Jahre durch aufwändige Spendensuche sichergestellt“, erklärte Helmut Göddertz von der Stadt Düren am Mittwoch.

Die Initiative des Fördervereins sei stets als Brückenfinanzierung gedacht gewesen. Gespräche über einen neuen Kooperationsvertrag seien aber gescheitert. Nideggens Bürgermeister Marco Schmunkamp betonte, dass dies für die Eltern der Musikschulkinder eine bekannte Entwicklung sei.

„Wir können in den alten Vertrag nicht zurück. Die Eltern wissen das auch. Ich kann nicht mit 12.000 Euro jährlich die Angebote der Musikschule fördern, während alle anderen Vereine bei uns leer ausgehen“, erklärte Schmunkamp. Kinder, die die Angebote weiter nutzen wollen, können dies nun in der Dürener Musikschule tun.

„Ich gehe davon aus, dass einige Kinder zu uns kommen werden“, erklärte am Mittwoch auf Anfrage Dr. Gisela Hagenau vom Dürener Förderverein. Sie zeigte sich enttäuscht von den gescheiterten Gesprächen: „Es gab nicht einmal die Bereitschaft, die Absicht zu einer erneuten Kooperation zu erklären, wenn Nideggen nach dem Ausscheiden aus dem Stärkungspakt im Jahr 2021 seinen finanziellen Probleme überwunden hat“, berichtete Hagenau.

„Wir bedauern, dass es künftig in Nideggen keine musikalische Früherziehung mehr geben wird. Ich hoffe, dass wir wenigstens noch für die Bläserklassen in den Schulen eine Lösung finden können.“Aus Sicht von Hagenau ist die musikalische Früherziehung so wichtig, weil Kinder hier spielerisch lernen würden, sich zu konzentrieren, das verbunden mit einem gemeinschaftlichen Erlebnis. In der Stadt Nideggen selbst hatte zuletzt nur die Fraktion „Menschen für Nideggen“ für den Erhalt des Musikschulangebotes gekämpft, war aber mit mehreren Anträgen im Rat gescheitert.

Fraktionsvorsitzender Erwin Fritsch: „Ich bedauere das. Leider muss man feststellen, dass es bei den anderen Fraktionen im Rat kein Interesse an einer Fortführung des Angebotes gab. Offensichtlich ist es so, dass die Musikschule hier nicht eine ähnliche Lobby hat, wie beispielsweise die Vereine.“

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert