Düren - Emotionaler Abend mit besonderem Quartett

Emotionaler Abend mit besonderem Quartett

Letzte Aktualisierung:
„Emotions” im Rahmen der Rei
„Emotions” im Rahmen der Reihe „Planet Jazz in Concert”: Peter Baumgärtner steht morgen auf der Bühne.

Düren. Donnerstagabend steht das nächste Konzert im Rahmen der Reihe „Planet Jazz in Concert” auf dem Programm. Im Foyer der Evangelischen Gemeinde zu Düren geht es um 20 Uhr los, Einlass ist ab 19 Uhr. Bei Peter Baumgärtners „Emotions” stehen Jörg Siebenhaar (Klavier, Akkordeon), Matthias Nadolny (Tenorsaxophon), Konstantin Wienstroer (Bass) und eben Peter Baumgärtner (Schlagzeug) auf der Bühne.

Mit diesem Projekt erfüllt sich der Düsseldorfer Schlagzeuger Peter Baumgärtner einen lang gehegten Wunsch - eine Band, die mit einem geschmackvollen Programm aus selten gespielten Jazzstandards, Stücken von befreundeten Kollegen und Eigenkompositionen nach zurückhaltender Klangschönheit strebt, leicht, schwebend und interaktiv.

Baumgärtner studierte Schlagzeug an der Swiss Jazz School bei Billy Brooks. Er arbeitete unter anderem mit Silvia Droste, John Goldsby, Martin Wind, John Marshall, Gerd Dudek und Greetje Kauffeld zusammen.

Seit 14 Jahren ist Baumgärtner Organisator und künstlerischer Leiter der Hildener Jazztage. Der gebürtige Schwarzwälder lebt seit mehr als 25 Jahren in Nordrhein-Westfalen. In die Landeshauptstadt zog es ihn wegen eines Engagements im Düsseldorfer „Kommödchen”. Außerdem war er Schlagzeuger der Europaproduktion des Musicals „Hair”.

„Youll never walk alone”

Der Tenorsaxophonist Matthias Nadolny hat einen wandlungsfähigen, stets identifizierbaren individuellen Ton und ist zu einer festen Größe der deutschen Jazzszene geworden. Ende der 70er Jahre wurde er als Mitglied von Toto Blankes Electric Circus einem breiteren Publikum bekannt. Im Duo mit dem Bassisten Gunnar Plümer spielte Matthias Nadolny 1993 die CD „Youll never walk alone” ein und trat in dieser Formation mit großem Erfolg beim Jazzfest Berlin 1996 auf.

Der Bassist Konstantin Wienstroer kann auf eine lange Zusammenarbeit mit dem kürzlich verstorbenen Hazy Osterwald zurückblicken.

Der blinde Pianist Jörg Siebenhaar begann seinen musikalischen Werdegang bereits in früher Kindheit mit Akkordeon und Kirchenorgel. Jörg Siebenhaar wirkte bei vielen Theater- und Fernsehproduktionen als Komponist und Musiker mit, so trat er in Fernsehshows mit Desirée Nick und Jürgen von der Lippe auf. Auch Bobby Hebb, bekannt wegen seines Welterfolgs „Sunny”, engagierte Jörg Siebenhaar für seine letzte Europa-Tournee.

Karten kosten 13,75 Euro im Vorverkauf und 15 Euro an der Abendkasse. Schüler und Studenten zahlen neun Euro. Karten gibt es an den Theaterkassen der Stadt Düren.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert