Einzelgebühr soll Negativtrend in der Gemeindebücherei stoppen

Von: Tobias Röber
Letzte Aktualisierung:
Mirka Reef will noch einiges i
Mirka Reef will noch einiges in der Gemeindebücherei bewegen. Das Schülercenter und Lehrmittel für die spanische Sprache werden unter anderem stetig verbessert. Foto: Röber

Langerwehe. Seit die Jahresgebühr eingeführt wurde, sind die Zahlen rückläufig. Weniger Entleiher, weniger Neuanmeldungen - die Gemeindebücherei Langerwehe sieht sich mit einigen Aufgaben konfrontiert, um die Zahlen ihrer Kunden zu halten oder gar zu steigern.

Die derzeitige Leiterin Mirka Reef hat einige Ideen und seit kurzem auch eine ehrenamtliche Helferin an ihrer Seite.

Gut, ein wenig versteckt liegt der Eingang zur Gemeindebücherei schon. An der Schule vorbei, an einem kleinen Weg gelegen, auf dem sich im Herbst gerne rutschiges Laub verteilt und der auch nicht gerade hell ausgeleuchtet ist. Das allein lässt die 25-jährige studierte Bibliothekarin Mirka Reef jedoch als Begründung nicht gelten.

Im Jahr 2007 wurden noch 27.123 Medien ausgeliehen, 2010 waren es nur noch 23.953. 15.317 Besucher kamen 2009 in die Bibliothek, 2010 nur noch 13.780. Seit 2008 ging es stetig bergab. Grund genug für Mirka Reef, die derzeit die erkrankte Andrea Kick vertritt, die Nutzer der Bücherei zu befragen. Und siehe da, der Wunsch nach einer Weidereinführung der Einzelgebühr steht ganz oben bei den Benutzern.

18 Euro beträgt die Jahresgebühr in Langerwehe. Das sind nur zwei Euro weniger als in Düren und gar 7,50 Euro mehr als in Eschweiler. Die Büchereien in Düren und Eschweiler dürfen getrost als Konkurrenz bezeichnet werden. Fast ein Drittel der Nutzer der Langerweher Gemeindebücherei haben zusätzlich einen Ausweis in Eschweiler oder Düren. Und bei der Zahl der Medien stehen die Langerweher ohnehin hintenan. Rund 11.000 Medien gibt es in Langerwehe, 43.000 sind es in Eschweiler und 81.000 in Düren.

Empörung

Die Einzelgebühr möchte Mirka Reef am liebsten schon zu Beginn des neuen Jahres wieder einführen. Viele Nutzer möchten sich eben nicht direkt mit einer Jahresgebühr von 18 Euro binden. Für andere rechnet sich aufgrund weniger Ausleihen eine solche Gebühr schlicht und ergreifend nicht. Dennoch soll - geht es nach Mirka Reef - die Jahresgebühr ebenfalls bestehen bleiben.

Dass die Zahlen in diesem Jahr erneut sinken, liegt vor allem ander dreimonatigen Schließung, da die eigentliche Leiterin erkrankte. Bei den regelmäßigen Nutzern löste das Empörung aus. Zum einen sorgte das für einen Imageverlust, andererseits war es für Mirka Reef ein deutliches Zeichen, dass die Bürger diese Bibliothek wollen.

Auch die Öffnungszeiten würde die 25-Jährige nur zu gerne ausdehnen, aber dafür fehlt das Geld. So mancher Nutzer würde gerne nicht nur montags, donnerstags und freitags Medien entleihen, andere arbeiten auswärts und schaffen es nicht rechtzeitig bis zur Schließung. „Ich würde gerne mittwochs öffnen”, nennt Reef einen Wunsch der Nutzer.

Mit dem Bestand und ihrem Etat - rund 9000 Euro jährlich - ist Reef durchaus zufrieden. Mit und mit wird der alte Bestand ausgetauscht, vor allem neue Medien werden gerade bei den jüngeren Besuchern immer wichtiger.

Ebenso sind Projekte und Veranstaltungen wichtig. Die unmittelbare Nähe zur Schule soll dabei ein Aspekt sein. Regelmäßige Vorlesenachmittage gibt es schon jetzt.

Eine helfende Hand steht Mirka Reef seit einigen Wochen zur Seite. Mathilde Krings, 69 Jahre alt, engagiert sich ehrenamtlich. Sie ist eine große Hilfe für Mirka Reef, denn es gibt natürlich immer genug zu tun. Vielleicht ja auch bald noch mehr, wenn die Einzelgebühr wieder eingeführt wird.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert