Einstimmige Beschlüsse des Gemeinderats in Merzenich

Von: Fred Schröder
Letzte Aktualisierung:

Merzenich. Vorweg die Feststellung: Die neue Konstellation im Gemeinderat hat sich in der ersten Sitzung nach dem Bruch der bisherigen CDU-Fraktion nicht ausgewirkt.

In 30 Minuten erledigten die Ratsmitglieder die Tagesordnung. Alle Beschlüsse wurden einstimmig gefasst. So wurde der Antrag der SPD-Fraktion auf Durchführung mehrerer Maßnahmen mit Mitteln aus dem Konjunkturprogramm II bereits im Vorfeld ausführlich diskutiert.

Mit der Aufwertung des Poolplatzes und der Erneuerung des Straßenauslauf Weinberg in Merzenich wird sich der Bauausschuss noch befassen und die Sanierung des Spielfeldes im Naherholungsgebiet Steinweg ist abhängig von dem Ergebnis der Abrechnung der bisher aus dem Konjunkturprogramm II geförderten Maßnahmen. Zugestimmt hat der Gemeinderat auch der vierten Änderung des Bebauungsplanes C17 (In den Weingärten) und die Offenlage beschlossen.

Grundsätzlich ist der Gemeinderat auch mit der Montage einer Solaranlage für die Brauchwassererwärmung und Erwärmung des Wassers im Schwimmbad und zur Unterstützung der Heizung einverstanden. Die voraussichtlichen Kosten müssen noch auf der Grundlage einer genauen Kalkulation ermittelt werden. Derzeit wird von rund 50000 Euro ausgegangen. Erfreulich: Nach Mitteilung von Ortsvorsteherin Renate Schwarz werden Studenten der RWTH Aachen sich auf Anregung des Vereins Kultur & Denkmal mit Gestaltungsmöglichkeiten der Alten Kirche in Merzenich befassen. Im Ortsteil Girbelsrath nahmen die Jugendlichen die vom Sportverein in dessen Heim gebotenen Möglichkeiten nicht im wünschenswerten Umfang an. Das ist jetzt anders. Sie können sich in der früheren Pförtnerloge eines Industrieunternehmens treffen und tun das nach Mitteilung von Bürgermeister Peter Harzheim mit zunehmender Tendenz.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert