Einsätze auf der A4: Radfahrer und Falschfahrer unterwegs

Von: bugi
Letzte Aktualisierung:
10254528.jpg
Falsch abgebogen? Zwei Sondereinsätze musste die Autobahnpolizei auf der Autobahn 4 absolvieren. Foto: Guido Jansen

Düren. Zwei Sondereinsätze musste die Autobahnpolizei am Mittwoch auf der Autobahn 4 zwischen Langerwehe und Merzenich absolvieren.

Um 8.34 Uhr traf die Meldung ein, dass ein etwa 40 Jahre alter Mann in Höhe Merzenich mit seinem Fahrrad auf der Autobahn unterwegs sei – auf dem Standstreifen.

Um 9.08 Uhr die nächste Meldung: In Richtung Köln war bei Langerwehe im Baustellenbereich ein Falschfahrer gesichtet worden. Laut Zeugen soll es ein älterer Mann in einem silberfarbenen Polo gewesen sein.

In beiden Fällen wurden umgehend Einsatzwagen der Polizei entsendet, die nach Angaben eines Sprechers des zuständigen Polizeipräsidiums in Köln aber weder den Radfahrer, noch den Falschfahrer antreffen konnten, so dass in beiden Fällen schnell wieder Entwarnung gegeben werden konnte.

Am Wetter dürfte es nicht gelegen haben: „Eine Häufung können wir heute nicht feststellen“, so der Polizeisprecher.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert