Einpackstation für viele Männer eine große Hilfe

Von: kel
Letzte Aktualisierung:
13609082.jpg
Die Verantwortlichen von IG.City und Caritas kündigen auch für dieses Jahr wieder die Einpackstation in der Woche vor Heiligabend an. Foto: Keldenich

Düren. „Einpacken ist nichts für Männer.“ Das wissen die Verantwortlichen der Einpackstation von Caritas und IG City, seit sie vor acht Jahren zum ersten Mal in der Adventszeit diesen Service angeboten haben. „75 Prozent unserer Nutzer sind männlich“ erzählt Caritas-Vertreterin Birgit Schmitz. Sie ist mit vielen Freiwilligen auch in diesem Jahr wieder dabei, wenn die Station in der Kölnstraße vor der Buchhandlung Thalia am verkaufsoffenen Sonntag, 18. Dezember, wieder öffnet.

Bis zum Freitag vor Heilig Abend am 23. Dezember können Kunden sich dort jeweils von 12 bis 18 Uhr ihre Weihnachtseinkäufe gegen eine kleine Spende liebevoll einpacken lassen. Alle Mitarbeiter helfen ehrenamtlich beim Einpacken mit, so dass der gesamte Erlös der Einzelhilfe der Caritas für bedürftige Menschen zu Gute kommt.

In dieser Einrichtung beraten sechs Ehrenamtliche im Caritashaus an drei Vormittagen pro Woche bedürftige Menschen. Bei dieser Arbeit kommen rund 2500 Beratungstermine pro Jahr zusammen. In kritischen Fällen hilft die Caritas auch mit Gutscheinen weiter, die in bestimmten Geschäften und Supermärkten ausschließlich zum Kauf von Lebensmitteln eingesetzt werden können.

Unterstützt wird das Helferteam in der Einpackstation auch in diesem Jahr wieder von zahlreichen Dürener Persönlichkeiten aus Politik und Gesellschaft. Darunter auch Staatssekretär Thomas Rachel (CDU), Liesel Koschorrek (MdL/SPD) und Regionaldekan Hans Otto von Dannwitz.

An der Einpackstation können die Kunden auch die Einkaufsgutscheine der I.G. City erwerben und sich als Weihnachtsgeschenk einpacken lassen. Für jedes eingepackte Geschenk gibt es ein Weihnachtslos der IG.City dazu, mit dem einer der Preise im Gesamtwert von über 10.000 Euro zu gewinnen ist.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert