Einheitlicher Klang wie in einem Orchester

Letzte Aktualisierung:
gebetbu
Die Gruppe „Treffpunkt Freikirche” gestaltete den Eröffnungsgottesdienst der Foto: Schmitz

Düren. Mit einem Eröffnungsgottesdienst in der Marienkirche, der von der Gruppe „Treffpunkt Freikirche” musikalisch gestaltet wurde, begann die Internationale Gebetswoche in Düren, die von der Evangelischen Allianz veranstaltet wird.

Leitmotiv ist „gemeinsam beten und dienen”. Allein in Deutschland werden sich an rund 1100 Orten 350.000 Christen versammeln, um sich im Gebet neu auf Gott auszurichten, erläuterte Pastor Karl-Friedrich Kloke von der evangelisch-freikirchlichen Gemeinde.

In seiner Predigt verglich Kloke das Gebetstreffen der unterschiedlichen religiösen Anschauungen mit einem Orchester, in dem zwar jedes Instrument für sich spielt, aber alle zusammen einen einheitlichen Klang ergeben. So sollte nicht die Unterschiedlichkeit der Ansichten betont werden, sondern die Gemeinsamkeit. Alle Christen müssten zusammenstehen, auch wenn der „Frömmigkeitsstil und der kulturelle Hintergrund” mannigfach sei. Der christliche Dienst dürfe sich nicht auf die eigene Familie beschränken, sondern müsse auch auf jene übertragen werden, die von der Bibel als „verloren” bezeichnet werden.

Das Gebet solle dabei kreativ und interessant gestaltet werden. Es verbinde die Christen in der Anrufung für Gerechtigkeit und die Bekämpfung von Armut und Hunger. Aber nicht nur globales Denken sei angebracht, sondern auch das Dienen und Beten „für unsere Stadt”, die innerhalb der Internationalen Gebetswoche einen großen Schwerpunkt einnimmt.

So ist auch im Dürener Rathaus am Mittwoch um 19.30 Uhr ein Gebetstreffen geplant. Die weiteren Termine der Gebetswoche: Donnerstag, 19.30 Uhr: Apostolische Gemeinde, Bücklersstraße 4; Freitag, 12. Januar, 19.30 Uhr: FeG Le Rocher, Veldener Straße 45; Samstag, 15. Januar, 19.30 Uhr: Evangelische-Freikirchliche Gemeinde, Walzmühle 3; Sonntag, 16. Januar, 18 Uhr, Freikirche, Rurstraße 68 a.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert