Düren - Einen Service nutzen und damit helfen

Einen Service nutzen und damit helfen

Von: fjs
Letzte Aktualisierung:
packsationbu
Karin Wieder, Gisela Gerdes und Brigitte Schmitz (v.l.) organisieren in Kooperation mit der IG City die Einpackstation an der Kölnstraße. Caritas-Geschäftsführer Lothar Frank (r.) sowie Uwe Gunkel (l.) und Rainer Guthausen von der IG City empfehlen die Aktion. Foto: Schröder

Düren. „Verschenken Sie nicht nur etwas Schönes, verpacken Sie es mit einer guten Tat.” Der Caritasverband Düren-Jülich richtet unter diesem Motto nach dem Erfolg im Vorjahr ab dem 10. Dezember wieder eine Einpackstation ein.

Der Erlös dieser Aktion kommt der Einzelhilfe des Caritasverbandes zugute. In Kooperation mit der IG City beziehen die Caritas-Helferinnen ein Holzhaus in der Fußgängerzone Kölnstraße. Gegen eine Spende von einem Euro werden Weihnachtsgeschenke liebevoll verpackt.

Im vergangenen Jahr hat die erste Aktion rund 1000 Euro eingebracht. „Hilfe, die wir sehr gut gebrauchen können”, berichtet Karin Wieser. Sie ist eine von neun ehrenamtlichen Helferinnen, die sich täglich der Einzelhilfe für Bedürftige widmen. Etwa 20 Personen suchen täglich beim Caritasverband um Hilfe nach.

„Zum Monatsende sind es auch schon mal 30 täglich”, stellt Lothar Frank als Geschäftsführer des Verbandes fest. „Es kommen immer mehr; und viele Alleinerziehende und auch kinderreiche Familien suchen bei uns Hilfe.” Sie erhalten in der Regel Lebensmittelgutscheine und werden nach Bedarf an weitere Hilfseinrichtung wie die Tafel weitergeleitet.

Päcken abgeben

Ab Freitag, 10. Dezember, wird eingepackt. Erfahrungen aus dem Vorjahr zeigen, dass etliche Kunden mehr als nur den einen Euro spenden. Wer seine Geschenke an der Einpackstation verpacken lässt, erhält auch noch ein Los der IG-City-Weihnachtsverlosung. Wer die Einzelhilfe des Caritasverbandes unterstützen will, der kann auch am 14. Dezember Päckchen mit Lebensmitteln in der Caritas-Geschäftsstelle in der Kurfürstenstraße abgeben. Die Päckchen werden rechtzeitig vor dem Fest an Bedürftige verteilt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert