Eine überwältigende Hilfsbereitschaft

Von: ja
Letzte Aktualisierung:

Gladbach. „Die Resonanz ist überwältigend”, berichtet Heinz Meuser. Seit die Dürener Zeitung vor knapp drei Wochen über das Schicksal des 17-jährigen Mario Preikschat aus Gladbach berichtete, dem nach einer Meningitits-Infektion beide Unterschenkel amputiert werden mussten, gehen bei den örtlichen Initiatoren der Aktion „Hilfe für Mario” fast täglich neue Hilfsangebote ein.

Mehr noch: Bewegt durch das Schicksal und geeint im Bestreben, dem Jungen und seiner Familie so gut wie möglich zu helfen, ist der gut 730 Einwohner zählende Ort im südöstlichen Zipfel des Kreises noch enger zusammengerückt, auch die in der Vergangenheit nicht immer an einem Strang ziehenden Vereine.

„Alle haben nur noch das Ziel, Mario zu helfen”, betont Hans-Willi Grau. „Unterstützung, die Mario gut tut”, berichtet Dieter Dresser. Selbst wildfremde Menschen spenden dem Jugendlichen via Internet Trost, so dass Mario neuen Lebensmut geschöpft hat. Auch die ARD („Brisant”) wird in den nächsten Tagen berichten.

Während der 17-Jährige in Bad Staffelstein mit der Reha begonnen hat, laufen in Gladbach die Vorbereitungen für das Benefizkonzert am 17. April auf Hochtouren. Zwei Drittel der Karten für wurden bereits verkauft.

Zahlreiche Künstler aus dem Kölner Karneval und der Mallorca-Szene erklärten sich spontan bereit, kostenlos aufzutreten. „Wir mussten sogar schon einigen absagen, weil das Programm bereits so voll ist”, freut sich Hans-Willi Grau über die überwältigende Hilfsbereitschaft, die auch aus der Bevölkerung kommt.

Peter Borsdorff, der Läufer mit der Sammelbüchse”, läuft im Rahmen seiner Aktion „Running for Kids” noch bis zum 13. März ausschließlich für Mario. Am Samstag sammelte er in der Dürener Fußgängerzone Spenden und hat bereits über 2300 Euro beisammen.

Andere helfen mit Dienstleistungen. „Architekten, Bauunternehmer und Handwerker haben angeboten, das auf einer Anhöhe liegende Haus der Familie kostenlos umzubauen”, berichtet Dieter Dresser. Und ein Fahrschulinhaber hat versprochen, Mario kostenlos den Autoführerschein zu ermöglichen. Selbst die Auszubildenden im Kölner Friseurladen des Mallorca-Sängers Tim Toupet waschen, schneiden und föhnen nur noch für Mario.

Um die Hilfsangebote noch besser koordinieren zu können, soll jetzt ein Förderverein gegründet werden, der auch das Spendenkonto betreuen wird: Konto 1200430740 bei der Sparkasse Düren (Bankleitzahl 39550110), Stichwort „Hilfe für Mario”.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert