Eine Rurbrücke aus Stahl ersetzt das Betonbauwerk

Von: sis
Letzte Aktualisierung:

Schlagstein. Seit fast genau einem Jahr ist die Brücke des Ruruferradweges in Schlagstein gesperrt. Mangelnde Standsicherheit ist der Grund, warum Radfahrer nicht mehr an der Rur Untermaubach passieren können, sondern durch den Ort die marode Brücke umfahren müssen.

Doch in vier Monaten sollen Fußgänger und Radfahrer wieder über Schlagstein den Ruruferradweg nutzen können. „Denn ich gehe davon aus, dass Ende Mai, Anfang Juni die neue Brücke über die Rur fertig sein wird”, sagte Kreuzaus Bauamtsleiter Siegfried Schmühl gegenüber unserer Zeitung.

Im ersten Schritt wird die Brücke abgerissen. Ab Montag, 2. Februar, wird die Betonbrücke abgebrochen - nur die Pfeiler bleiben stehen. Sie werden saniert. Auf ihnen wird die neue Stahlbrücke mit einer Spannweite von 55 Metern aufgesetzt.

Die neue Fahrbahnplatte besteht aus durchgehendem Stahlblech, das Geländer wird als so genanntes Füllstabgeländer mit einem Handlauf von 1,20 Meter Höhe aus Edelstahldrahtgittern errichtet.

Rund 350.000 Mark betragen die Bau- und Planungskosten. Einen Landeszuschuss von 150.000 Euro, die aus dem Ruruferradweg-Programm kommen, nimmt die Gemeinde Kreuzau in Anspruch. Folglich besteht eine Eigenbeteiligung von 200.000 Euro.

Allerdings gibt es eine Vereinbarung nach der sich der Kreis Düren und die Gemeinde Kreuzau diesen Eigenanteil teilen.

Wenn die Brücke fertig ist, geht sie in das Eigentum der Gemeinde über, die dann auch die Unterhaltung tragen muss.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert