Eine Rolle, vier Darsteller: Junges Theater Düren debütiert mit „Sterntaler”

Von: jum
Letzte Aktualisierung:
junges theater_bu
Unkonventionell inszeniert: Gleich von vier Schauspielerinnen des Jungen Theaters Düren wurde die Rolle des Sterntalers verkörpert. Foto: Mohr

Düren. Das Junge Theater Düren hat in der Fabrik für Kultur und Stadtteil sein erstes Stück aufgeführt: den „Sterntaler”. Im März vergangenen Jahres startete das Projekt für Kinder und Jugendliche, veranstaltet vom Spielpädagogischen Dienst der Stadt Düren in Zusammenarbeit mit dem Komm.

Die Rolle des Sterntalers wird gleich von vier Mädchen gemimt, die sowohl das äußere Geschehen darstellen als als auch innere Gedanken und Gefühle zeigen. Unter der Regie von Ursula Keppler stellten die jungen Schauspielerinnen Larissa Beltz, Laura Obladen, Hannah Schröter und Stephanie Wagner ihr schauspielerisches Können als Sterntaler unter Beweis.

Das Stück handelt von einem Kind, das einst ein schönes Leben geführt hat, sich aber durch den Tod der Eltern nach Trauer und Abschied im neuen Leben zurechtfinden muss. Der Weg ist bestimmt von Angst und Verzweiflung, aber auch von Hoffnung und neuem Mut.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert