Düren - Eine kleine Kiste kann Großes bewirken

Eine kleine Kiste kann Großes bewirken

Von: Stephan Johnen
Letzte Aktualisierung:

Düren. Die ersten Tage als ehrenamtlicher Helfer bei der Dürener Tafel hat Edi Jennen noch genau vor Augen. Damals, vor zehn Jahren, hatte der heute 59-Jährige seine Arbeit verloren, im Privatleben gab es Brüche.

„Ich war in dieser Zeit am Boden zerstört”, blickt Jennen zurück, der auf der Suche nach einer sinnvollen Beschäftigung bei der Tafel angerufen hatte und einige Touren mitfuhr. Zunächst testweise, später regelmäßig. Jedenfalls habe ihn „das dankbare Lächeln” der Menschen, die von der Tafel mit Lebensmitteln unterstützt werden, damals ergriffen. „Das hat mir Aufwind gegeben”, sagt Jennen. Er habe selber die Erfahrung gemacht, auf die Hilfe anderer angewiesen zu sein. Bei der Tafel wollte er davon etwas an andere Bedürftige zurückgeben. So kam Edi Jennen zur Tafel, ist einer von vielen Helfern.

Wer den 59-Jährigen und die Dürener Tafel dabei unterstützen möchte, den mehr als 2000 Kunden ein besonderes Geschenk zu machen, ist aufgerufen, sich an der Weihnachtspäckchen-Aktion, die von unserer Zeitung und der WDR-Lokalzeit unterstützt wird, zu beteiligen. Gesucht werden Spender, die Menschen in finanziell schwieriger Lage sozusagen an Heiligabend den Tisch etwas festlicher decken möchten. Angenommen werden die Kisten am Mittwoch, 15. Dezember, in der Arena Kreis Düren.

Was in die Pakete hineingehört, lässt sich mit einem Satz erklären: „Alles, was es dem Empfänger ermöglicht, davon ein schönes Weihnachtsessen zuzubereiten”, sagt Edith Becker, die Vorsitzende des Tafel-Vereins. Nur haltbar müssen die Lebensmittel sein, da die Kisten nicht gekühlt werden können und frische Ware verderben könnte. Die Größe und Ausstaffierung der Päckchen sei jedem Spender überlassen. Zwei Dinge müsse die Tafel allerdings ausschließen: Spielsachen und Kleidung. Die Helfer können nur Lebensmittel annehmen. Wer zu den Zutaten für ein Weihnachtsessen ein alkoholhaltiges Getränk beisteuern möchte, möge zu einer Flasche Wein oder Sekt greifen.

Im vergangenen Jahr kamen 1450 Pakete zusammen, es beteiligten sich viele Schulen und Vereine. Auch in diesem Jahr sammeln beispielsweise die Kreuzauer Schützen und der Männer- und Jünglingsverein Nideggen-Rath Kisten für die Tafel. „Wir erfahren jedes Jahr eine große Hilfsbereitschaft”, bedankt sich Edith Becker bei allen bisherigen Spendern und Unterstützern. Und natürlich auch bei den Zukünftigen.

Die Weihnachtspäckchen werden am Mittwoch, 15. Dezember, von 18 bis 18 Uhr in der Arena Kreis Düren von den Helfern der Dürener Tafel angenommen. Infos unter 02421/9208745. Die Ausgabe erfolgt am 16. Dezember. Von 10 bis 14 Uhr erhalten Tafel-Kunden eine Kiste, bis 16 Uhr erfolgt die Ausgabe an weitere Bedürftige (Bewilligungsschein und Personalausweis nötig).
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert