Eine Heiligenfigur für die Morschenicher Bruderschaft

Letzte Aktualisierung:
4966687.jpg
Die ausgezeichneten Mitglieder der St.-Lambertus-Schützen mit den Majestäten der Bruderschaft und Engelbert Robens (4. v.r.)

Morschenich. Die St.-Lambertus-Schützenbruderschaft Morschenich feierte in diesen Tagen ihr „Kleines Schützenfest“, das in Verbindung mit dem Namensfest des Heiligen Sebastianus gehalten wird. Zum Auftakt leitete Präses Heinz Dieter Hamachers eine Messe für die lebenden und verstorbenen Mitglieder der Bruderschaft.

Das Patronatsfest wird traditionell zum Anlass genommen, langjährige und verdiente Mitglieder der Bruderschaft zu ehren. Die Auszeichnung für 25-jährige Mitgliedschaft ging an Stefan Dietz. Auf ihre 40-jährige Mitgliedschaft in der Bruderschaft können Alfred Jansen, Robert Krichel, Ferdinand Schallenberg und der stellvertretende Präsident Bruno Rüth zurückblicken.

Den Jubiläumsorden für 50 Jahre Mitglied erhielten Hermann Josef Latten und Präsident Willi Weingartz. Zu Ehrenmitgliedern der Bruderschaft wurden Adele Cremer und Sibille Moritz ernannt. Bürgermeister Peter Harzheim nutzte die Gelegenheit, die bei der Sportlerehrung der Gemeinde Merzenich im November vergangenen Jahres verhinderte Michaele Mewißen nachträglich für ihre Leistungen als Fahnenschwenkerin zu ehren und ihr die Goldene Ehrennadel der Gemeinde zu überreichen. Michaele Mewißen belegte im vergangenen Jahr sowohl bei den Bundesmeisterschaften als auch bei den Diözesanmeisterschaften in ihrer Disziplin jeweils den 1. Platz.

Der Bruderschaft wurde an diesem Abend ein besonderes Geschenk übergeben. Der Archivar der Bruderschaft, Engelbert Robens, hatte eine Statue des Heiligen Sebastianus selbst geschnitzt. Er schilderte den Lebensweg des Heiligen und seine Verehrung Patron verschiedener Stände. Anschließend überreichte er die Statue als Geschenk der Familie Robens für die Schützenbruderschaft an deren Präsidenten Willi Weingartz.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert