Eine Erfolgsgeschichte: Thomas Ink ist neuer Hahnenkönig

Von: bel
Letzte Aktualisierung:
12917134.jpg
Der neue Hahnenkönig Thomas Ink und Königin Nina Dederichs nehmen gemeinsam mit Kinderhahnenkönigin Lara Isik die Huldigungen der Untertanen entgegen. Foto: bel

Boich. Mit der Krönung und dem anschließenden Königsball wurde auch in diesem Jahr die Boicher Kirmes zu einem Fest für den ganzen Ort und für die Verwandtschaft und Bekanntschaft aus den Nachbarorten. Zum Hahnenkönig gekrönt wurde Thomas Ink. Im letzten Jahr schon hatte er den Wettbewerb um die Königsinsignien mit dem 35. Schlag gegen seine Mitbewerber gewonnen.

Ihm zur Seite steht Nina Dederichs. Ihr Vater, Herbert Dederichs, war voller Stolz auf seine Tochter an der Seite des Königs. Herbert Dederichs erzählte, dass seine Familie eine „Hahnenkönigsfamilie“ sei. Er selbst war vor 25 Jahren Hahnenkönig, seine Frau Kethi Dederichs hatte das Königssilber vor zehn Jahren getragen und aktuell sei nun seine Tochter Nina Königin an der Seite des Hahnenkönigs 2016/17, eine Erfolgsgeschichte.

Neue Kinderhahnenkönigin wurde Lara Isik, die ihren Bruder Leon ablöste. Vorgestellt und in ihre Ämter eingeführt wurden die neuen Majestäten vom Vorsitzenden des Tambourcorps „Eifelgold Boich“, Helmut Pönsgen. Er moderierte die Festlichkeit im Namen von fünf Boicher Vereinen, die seit etwa drei Jahren die Geschicke der Boicher Kirmes in die Hand genommen haben. „Ein Verein allein“, so Pönsgen, „wollte und konnte diese Aufgabe nicht mehr stemmen.“ Die Folge war ein vielversprechender Aufbruch zu einem Fest, das von vielen Menschen getragen wird.

Beteiligt sind der TC Eifelgold Boich, der Bürgerverein Boich, die Freiwillige Feuerwehr, Löschgruppe Boich, die Maijonge und der Spiel- und Sportverein Boich.

Die Züge durch das Dorf wurden vom Tambourcorps Eifelgold Boich angeführt. Sie spielten auch die „Ständchen“ für die Majestäten, die bei einer Krönung obligatorisch sind.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert