Eine Aufgabe für Aufgeschlossene

Von: Bruno Elberfeld
Letzte Aktualisierung:
weichert_bu
Nachfolger gesucht: Karlheinz Weichert half vielen Schülern im Miesheimer Weg bei den Hausaufgaben. Dieses Ehrenamt ist nun vakant. Foto: bel

Düren. Rüstig, dynamisch, vital. So könnte eine kurze Charakterisierung von Karlheinz Reichert lauten. Und Menschen, die ihn persönlich kennen, würden noch viele positive Eigenschaften hinzufügen: energisch, zielstrebig, konsequent - mit einer gehörigen Portion Empathie.

So lässt sich der 80-Jährige treffend beschreiben. Gesucht werden diese Merkmale in vielen Berufen. Karlheinz Weichert ist Diplomingenieur, Fachrichtung Papier, mit einer zusätzlichen kaufmännischen Ausbildung. Dies prädestinierte ihn, bald nach seinem Studium in Stuttgart und München in der Dürener Papierindustrie im Jahre 1960 Fuß zu fassen. Früh schon wurde er technischer Leiter, ein Posten, den er zwölf Jahre ausfüllte, später Verkaufsleiter.

Seit 15 Jahren ist Weichert im Ruhestand. Doch er hatte rechtzeitig Weichen gestellt: In den vergangenen sechs Jahren half er Kindern - meist Migrantenkindern aus den Hochhäusern am Miesheimer Weg- regelmäßig bei den Hausaufgaben. „Ich wollte und will dem Nachwuchs eine Chance geben”, erklärt Weichert seine Motivation.

Der gebürtige Görlitzer, den es nach Kriegsende zunächst nach Bayern und Baden-Württemberg, später nach Nordrhein-Westfalen verschlug, möchte jetzt „allerdings etwas kürzer treten”. Da ihm seine Arbeit aber höllischen Spaß gemacht hat, fängt er bei Schuljahresanfang in der Paul-Gerhard-Schule als Mentor an. Ihm zugeteilt sind ein türkischer und ein kongolesischer Junge.

Seine Stelle bei der Interessengemeinschaft Miesheimer Weg ist allerdings nun unbesetzt. Dringend wird während der Ferienzeit ein Nachfolger oder eine Nachfolgerin gesucht. Einmal pro Woche müssten er oder sie regelmäßig ein bis zwei Stunden investieren, um Grundschülern, manchmal auch älteren Schülern, bei den Hausaufgaben zu helfen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert