Düren - Einbrecher versteckt sich in der Stadtmauer

Einbrecher versteckt sich in der Stadtmauer

Letzte Aktualisierung:

Düren. Mit der vorläufigen Festnahme einer ganzen Tätergruppe hat die Dürener Polizei im Bemühen um die Reduzierung der Einbruchskriminalität das neue Jahr erfolgreich begonnen.

In der Nacht zu Freitag ging gegen 1.20 Uhr zunächst der Hinweis eines aufmerksamen Zeugen bei der Polizei ein, der vier Männer im Bereich der Fußgängerzone an der Ecke Wirtelstraße / Kölnstraße beim Aufhebeln einer Geschäftstür beobachtet hatte.

Im Rahmen eines koordinierten und schnellen Polizeieinsatzes konnte die Flucht der Tatverdächtigen, die das Geschäft noch nicht betreten hatten, nach einer kurzen Verfolgung vereitelt werden.

Zwar waren die vier Beschuldigten in verschiedene Richtungen davon gerannt, jedoch konnten drei Tatbeteiligte durch nacheilende Polizeibeamtinnen und -beamte gestellt werden.

Ein Täter hatte noch vergeblich versucht, sich an der Schützenstraße in der Nische der alten Stadtmauer zu verbergen. Ein Mittäter ist noch flüchtig. Das auf der Flucht weggeworfene Einbruchwerkzeug wurde sichergestellt.

Die polizeilichen Maßnahmen gegen die drei festgenommenen Dürener im Alter zwischen 20 und 31 Jahren, die alle bereits der Polizei bekannt sind, dauern zur Zeit an. Es wird geprüft, ob sie für weitere Delikte in Frage kommen, und ob die Voraussetzungen zur Vorführung vor den Haftrichter vorliegen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert