Einbrecher schlagen auch tagsüber immer häufiger zu

Letzte Aktualisierung:
Einbrecher einbrüche
Die Polizei verzeichnet einen Anstieg der Wohnungseinbrüche. Foto: dpa

Düren. Für Einbrecher hat mit Beginn der dunklen Jahreszeit die Hochsaison begonnen - auch im Kreis Düren. Ein Schwerpunkt ist der Kreis Düren nach Meinung der Polizei allerdings nicht. Dennoch musste der Kriminaldauerdienstjetzt wieder an einigen Tatorten Spurensicherung und Spurensuche betreiben.

Einbrecher schlügen dort zu, wo immer sie eine Gelegenheit sähen, macht die Polizei deutlich - immer häufiger auch über Tag, wenn Hausbewohner noch unterwegs sind und ihr Domizil unbeleuchtet bleibt. Die aktuellsten Beispiele: Unbekannte hebelten am Dienstag zwischen 13 und 19 Uhr das Schlafzimmerfenster eines freistehenden Einfamilienhauses an der Dampfmühlenstraße in Derichsweiler auf und stahlen Schmuck.

Auch in Lendersdorf wartete am Abend desselben Tages eine unangenehme Überraschung auf eine Familie, die an der Straße „Zur Ruraue” wohnt. Gegen 20.30 Uhr stellten die Bewohner fest, dass die Terassentür aufgehebelt und das Haus durchsucht worden war. Derzeit steht noch nicht fest, was gestohlen wurde. In Nideggen-Rath waren Einbrecher zwischen 8.30 Uhr und 21 Uhr in einem Haus am Panoramaweg zugange. Beim Durchsuchen eines Büroraumes wurden der oder die Täter womöglich gestört, so dass es nicht zu einem Diebstahl kam. Ebenso schlugen Einbrecher in einem Reihenhaus an der Schützenstraße in Langerwehe zu.

Die Polizei bittet die Bevölkerung weiterhin um Aufmerksamkeit und appelliert, auf ungewöhnliche Vorkommnisse oder fremde Personen im eigenen Wohngebiet zu achten. Kennzeichen etwa sollte man notieren, verdächtige Beobachtungen sofort über den Notruf 110 melden.

In der Vortragsreihe zum Thema Einbruchsschutz des Kriminalkommissariats Vorbeugung der Dürener Polizeibehörde sind noch Plätze frei. Die nächsten Termine in Düren sind am 10. Dezember und am 28. Januar um 19 Uhr in den Räumen der Polizei. Um Anmeldung unter 02421/949-1100 wird gebeten.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert