Einbrecher haben es auf Dürener Kirchen abgesehen

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:

Düren. Unbekannte Täter sind vermutlich zwischen Dienstagabend und Mittwochmorgen in zwei Dürener Kirchen eingedrungen. Sie brachen in die Dorfkirche der Pfarrgemeinde St. Mariae Himmelfahrt und in die Derichsweiler Kirche St. Martin.

In beiden Gotteshäusern hatten der oder die Täter nach Polizeiangaben zunächst eine Seitentür aufgehebelt, alle Räume durchsucht und die verschlossenen Zugangstüren zu den Sakristeien. Dabei entstand ein Sachschaden. Mit dort gefundenen Schlüsseln verschafften sich die Täter in beiden Kirchen Zugang zu den benachbarten Pfarrheim. 

In Mariaweiler versuchten die Täter erfolglos, die Opferstöcke aufzubrechen, in Derichsweiler hebelten sie ein Pfarrbüro auf. Ob Wertgegenstände entwendet wurden, muss noch festgestellt werden.

Möglicherweise haben dieselben Täter Gegenstände aus zwei Autos auf der Agathastraße entwendet.

Die Polizei hat an den Tatorten jeweils eine Spurensuche und Spurensicherung veranlasst. Die Auswertungen dauern an. Sachdienliche Hinweise über verdächtige Beobachtungen nimmt die Einsatzleitstelle der Polizei direkt unter der Notrufnummer 110 entgegen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert