Ein völlig neues Gefühl: Die Herren 40 verlieren 2:4

Von: kel
Letzte Aktualisierung:

Gürzenich. Ein völlig neues Gefühl gab es für die Herren-40-Mannschaft der TG Gürzenich-Wald im Hallen-Match gegen Porz in der Tennis-Oberliga.

Am Ende stand es 4:2 für die Gäste aus dem Kölner Vorort. Das hatte aber nichts mit einem Leistungseinbruch zu tun, sondern mit einer Verkettung ungünstiger Umstände. Denn einerseits waren einige Spitzenspieler wie Michael Schmidtmann und Jens Wöhrmann unabkömmlich, andererseits fielen dann auch noch Nachrücker wie Andreas Janyga kurzfristig aus.

So traten neben Hendrik Böttcher in den Einzeln Altmeister Petr Novak und Georg Herzog an, während Mannschaftsführer Jan Stremmel mit erheblich gebremstem Einsatz und in aller gebotenen Vorsicht erste Spielversuche nach seinem Achillessehnenriss machte.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert