Birgel - Ein Sparkassen-Gedenkstein als weiteres Zeichen des Protest

Ein Sparkassen-Gedenkstein als weiteres Zeichen des Protest

Letzte Aktualisierung:
13658397.jpg
Mit einem Gedenkstein erinnern Birgeler und Mariaweiler an das ehemalige SB-Center in Birgel.

Birgel. An der Stelle, an der 17 Jahre lang das Sparkassenhäuschen in Birgel stand, wurde von Bürgern ein roter Sparkassen-Gedenkstein errichtet. Mitglieder der Bürgerinitiative Mariaweiler und der Findus-Nachbarschaftshilfe-Birgel hatten sich eingefunden, um noch einmal auf das Verhalten der Sparkasse und der Politiker im Verwaltungsrat aufmerksam zu machen.

Viel hatte hatten die Kritiker unternommen, um die ersatzlose Schließung der Filiale in Mariaweiler und des SB-Centers in Birgel zu verhindern. Es gab Unterschriftensammlungen, Bürgerversammlungen, Presseerklärungen, Leserbriefe, Einschaltung des Finanzministeriums NRW als Aufsichtsbehörde der Sparkassen bis hin zu einem Rettungsfest – vergeblich.

Das stimmt die Initiatoren der Proteste traurig, allerdings sehen sie auch einen positiven Aspekt: Beim Rettungsfest waren Kinder eingeladen, sich an einem Luftballon-Wettbewerb zu beteiligen. Am weitesten flog der Luftballon des zwölfjährigen Anwar Abdi: rund 400 Kilometer weit, bis nach Braunschweig-Harxbüttel.

Die Überreichung seines Preises fand im Jugendtreff Birgel bei einer kleinen Feier statt und man konnte in die strahlenden Augen von Anvar sehen, als er schließlich seinen Gewinn in Händen hielt: ein Trikot der deutschen Nationalmannschaft mit seinem Namen und einen Bundesliga-Fußball.

„Und ein zweiter positiver Aspekt bleibt zu vermelden“, sagte Ingrid Geistler in ihren Schlussworten bei dieser Zusammenkunft: „Wir haben darum gekämpft, als Bürger wahrgenommen zu werden und dabei viele Mitstreiter gefunden. Das ermutigt, auch künftig sozialen Ungerechtigkeiten die Stirn zu bieten.“

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert