Düren - „Ein Sommernachtstraum”: Bunter Liebesreigen am Hof von König Theseus

„Ein Sommernachtstraum”: Bunter Liebesreigen am Hof von König Theseus

Letzte Aktualisierung:
„Ein Sommernachtstraum” von
„Ein Sommernachtstraum” von William Shakespeare geht zu Allerheiligen im Haus der Stadt Düren in einer Inszenierung des Grenzlandthaters über die Bühne. Foto: Kerstin Brandt-Heinrichs

Düren. Das Grenzlandtheater der Städteregion Aachen gastiert am Donnerstag, 1. November (Allerheiligen), mit dem Stück „Ein Sommernachtstraum” von William Shakespeare im Haus der Stadt Düren. Die Vorstellung beginnt um 20 Uhr.

„O ärgert Euch an meiner Unschuld nicht! Die Liebe deute, was die Liebe spricht. Ich meinte nur, mein Herz sei Eurem so verbunden, Dass nur ein Herz in beiden wird gefunden. Verkettet hat zwei Busen unser Schwur: So wohnt in zweien eine Treue nur.”

Ein bunter Liebesreigen am Hof von Athen: König Theseus will die Amazonenkönigin Hippolyta heiraten. Hermi liebt Lysander, soll aber gegen ihren Willen mit Demetrius vermählt werden. Hermias Freundin Helena wiederum ist in Demetrius verliebt, der jedoch nichts von ihr wissen will. Die Paare fliehen aus Athen und treffen im magischen Wald der Mittsommernacht aufeinander. Dort probt aber auch seine Schar Handwerker für ihren Auftritt bei der Hochzeit von Theseus und Hippolyta.

Außerdem ist der Wald das Reich der Elfen und Feen. Elfenkönig Oberon, der im Streit mit Titania liegt, beauftragt seinen Diener Puck, der Gattin eine Lehre zu erteilen, indem er sie mit Liebestropfen zum Narren hält. Puck erlaubt sich einen Spaß und verzaubert die beiden Menschenpaare und den Handwerker Zettel, bis das Chaos der Gefühle perfekt ist ?

„Ein Sommernachtstraum” ist der erste Höhepunkt im Komödienschaffen Shakespeares, ein zauberhaftes Märchen um die Irrungen und Wirrungen der Gefühle und die Blindheit der Liebe.

Der Eintritt kostet für Erwachsene zwischen 15,40 und 21,50 Euro; Schüler und junge Leute erhalten 50 Prozent Ermäßigung. Karten gibt es sowohl an der Theaterkasse im Haus der Stadt, Stefan-Schwer-Straße 4, Tel. 02421/251317, als auch an der Info-Theke des Dürener Kulturbetriebs im Bürgerbüro am Marktplatz, Tel. 02421/252525.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert