Ein neues Geschäftshaus für Langerwehe

Von: Sandra Kinkel
Letzte Aktualisierung:
9820523.jpg
kin

Langerwehe. Wie viel Geld Dirk Schlun und die Schlun Real Estate GmbH & Co. KG in Langerwehe investieren, möchte der Geschäftsführer nicht verraten. Nur so viel: Auf dem Parkplatz „Töpferbrunnen“ an der Hauptstraße entsteht ein neues Geschäftshaus mit 1100 Quadratmeter Nutzfläche.

Die Langerweher Rossmann-Filiale und die Geschäftsstelle der VR-Bank werden hier ein neues Zuhause finden. Bürgermeister Heinrich Göbbels: „Für Langerwehe ist das heute ein guter Tag, immerhin versuchen wir seit 25 Jahren an dieser Stelle ein Geschäftshaus zu errichten.“

Strittig war bis zuletzt die Frage, wie und wo Ersatz für die durch den Bau des neuen Hauses wegfallenden Parkplätze geschaffen werden kann. Jetzt konnte die Gemeinde ein zusätzliches Grundstück ankaufen, auf dem Parkplätze entstehen werden. Trotzdem werden einige Parkplätze am Töpferbrunnen wegfallen.

Über 800 Quadratmeter wird die neue Drogeriemarkt-Filiale groß sein. „Das“, so Dirk Schlun, der auch die „Neue Mitte“ in Niederzier mit realisiert hat, „ist für eine Gemeinde in der Größenordnung von Langerwehe eine sehr große Filiale und zeigt das Vertrauen in den Standort.“ Heinrich Göbbels ergänzt: „Wir mussten für unsere beiden Ankermieter dringend neue Geschäftsräume schaffen, da beide Langerwehe sonst verlassen hätten. Das wäre für unseren Einzelhandel fatal gewesen.“

In der kommenden Woche werden die Parkplätze, auf denen das neue Geschäftshaus entsteht abgesperrt, spätestens Anfang Mai wird mit den Bauarbeiten begonnen. Vor Weihnachten soll das neue Geschäftshaus fertig sein. „Wir wollen“, so Dirk Schlun, „das Weihnachtsgeschäft auf jeden Fall mitnehmen.“ Man versuche, die Beeinträchtigungen durch die Bauarbeiten so gering wie möglich zu halten.

Schlun: „Der Baustellenverkehr wird weitestgehend über die Straße Schießberggraben laufen. Für die Bauzeit müssen die Kunden aber natürlich auf andere Parkplätze ausweichen.“ Die Gemeinde wird die Anwohner rechtzeitig mit Hauswurfsendungen detailliert über die Bauarbeiten informieren.

Für die bisherige Drogeriemarkt-Filiale direkt an der Hauptstraße gibt es bisher noch keinen neuen Mieter. Wunsch der Verantwortlichen der Interessenvertretung „Pro Langerwehe“ ist es seit jeher, in dem Ladenlokal mit etwa 450 Quadratmetern Fläche einen kleineren Lebensmittelmarkt anzudieseln. „Die Gespräche laufen“, sagt Hilka Zierke von der IV „Pro Langerwehe“, „aber es gibt noch keine spruchreifen Ergebnisse.“

Grundsätzlich, sind sich Dirk Schlun und Geschäftsleute einig, dass die neue moderne Drogeriemarktfiliale neue Geschäftstreibende anziehen wird. Heinrich Göbbels: „Langerwehe hat noch einen funktionierenden Einzelhandel, der seinesgleichen sucht. Mit dem neuen Geschäftshaus stellen wir die Weichen für die Zukunft, damit das in unserer Gemeinde auch so bleibt.“

Leserkommentare

Leserkommentare (2)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert