Düren - „Ein Käfig voller Narren“ kommt in das Haus der Stadt

„Ein Käfig voller Narren“ kommt in das Haus der Stadt

Letzte Aktualisierung:
4734579.jpg
Das Aachener Grenzlandtheater gastiert mit seiner aktuellen Produktion am Mittwoch, 30. Januar, um 20 Uhr im Haus der Stadt in Düren. Diesmal steht das schwungvolle Musical „La Cage aux Folles“ auf dem Programm. Eintrittskarten sind noch zu haben.

Düren. Das Aachener Grenzlandtheater ist wieder einmal zu Gast im Haus der Stadt in Düren. Am Mittwoch, 30. Januar, präsentieren die Darsteller um 20 Uhr das bekannte Musical „La Cage aux Folles“ („Ein Käfig voller Narren“) von Jerry Herman und Harvey Fierstein.

Georges betreibt seit vielen Jahren den Club „La Cage aux Folles“, den „Käfig voller Narren“. Der gefeierte Star der Travestie-Shows ist Albin alias Zaza, die männliche „Lebenspartnerin“ an Georges Seite.

George hat zudem einen halbwüchsigen Sohn, Jean-Michel, bei dem Albin zeitlebens die Mutterstelle vertreten hat. Nun kündigt Jean-Michel an, dass er heiraten will, und zwar Anne, die Tochter eines erzkonservativen Politikers.

Eine normale Familie muss her

Und genau das ist das Problem: Die „Elternpaare“ sollen sich zur Verlobung kennen lernen und Jean-Michel braucht ganz schnell eine „normale“ Familie. Das sind natürlich Spaß und jede Menge Verwirrung garantiert…

Die Eintrittskarten für das schwungvolle und amüsante Musical im Haus der Stadt kosten zwischen 15,40 Euro und 21,50 Euro.

Tickets gibt es an der Abendkasse sowie ab sofort an der Theaterkasse im Haus der Stadt, Stefan-Schwer-Straße 4, Telefon 02421/251317, oder an der Kulturtheke im Bürgerbüro am Markt, Telefon 02421/252525.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert