Ein jecker Sommerabend im Annazelt

Von: sera
Letzte Aktualisierung:
8252385.jpg
Beim „Rheinischen Abend“ auf der Annakirmes sorgten unter anderem „Harry und Chris“ für Stimmung im Festzelt. Foto: Martin Seraphin

Düren. „Ein volles Zelt und richtig Stimmung“, waren die Wünsche von Peter Schmitz, dem Präsidenten des Festkomitees Dürener Karneval, kurz vor Beginn des „Rheinischen Abends“ im Festzelt. „Alaaf“ war ebenso tabu wie Uniformen und Orden, der Spagat zwischen Kirmes und Karneval hat funktioniert.

Nach der Begrüßungsrede des Präsidenten starteten die Nachwuchs-Karnevalisten in das Programm. Zwischen den Darbietungen der Junioren- und Aktiven-Mariechen zeigten Jana Leßenich, Dürener Kinderprinzessin 2014, und Stefanie Geuenich von der KG „Närrische Nord Dürener mit ihren Liedern, wie man das Dürener Publikum begeistern kann.

„Ne joode Jong“ aus Düren, Holger Quast, hob mit seinem Auftritt die Stimmung noch weiter an. Ihm folgten die Showtanz-Gruppe „Red Peppers“ aus Girbelsrath und der Sänger Dietmar Carnott, bevor Bürgermeister Paul Larue seine Begrüßungsrede hielt. Mit ihm auf der Bühne standen Heribert Kaptain, Wino Ulhas und Rolf Peter Hohn, auch das diesjährige Prinzenpaar Frank I. und Gabi II. sowie deren designierte Nachfolger Marc I. und Claudia I.. Fred Oepen wurde beim „Rheinischen Abend“ für seine Verdienste um Düren gewürdigt wurde.

Spätestens bei dem Auftritt von „Harry und Chris“ hielt es die Besucher nicht mehr auf den Stühlen. Das Duo aus Bad Münstereifel lockte noch mehr Zuschauer in das ohnehin schon voll besetzte Zelt. Zu zweit spielten sie neben einer erstklassigen Gesangsdarbietung auf nicht weniger als zehn Instrumenten. „Und alles live, darauf bestehen wir“, betonen die Sänger. Vom „tollen Dürener Publikum“ zeigten sie sich überaus begeistert.

Nach dem Tanz der „Roten Husaren“ aus Kerpen machten „Die Mennekrather“ aus Manheim noch mal richtig Stimmung im Annazelt.

Fazit des „Rheinischen Abends“: Eine gelungene Veranstaltung, bei der sämtliche Wünsche des Festkomitee-Präsidenten Peter Schmitz in Erfüllung gingen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert