Ein Heimatverein, der alte Traditionen mit neuen Gepflogenheiten verknüpft

Letzte Aktualisierung:

Derichsweiler. Wie schnell geht Wissenswertes aus der „guten alten Zeit“ verloren. Oft werden die Überlieferungen nur mündlich weitergegeben. Um Bewahrenswertes zu erhalten, möchte sich in Derichsweiler ein Heimatverein gründen.

Eine treibende Kraft ist Uwe Krämer. Er gibt bekannt: „Am Donnerstag, 9. April, 19 Uhr, soll im Jugendheim an der alten Kirche in Derichsweiler ein erstes Treffen zwecks Gründung eines Heimatvereines in Derichsweiler stattfinden.“

Zweck ist die Förderung der Heimatpflege, der Heimatkunde und des heimatlichen Brauchtums einschließlich Sprache und Liedgut. Dabei gilt es, Überliefertes und Neues sinnvoll zu vereinen, zu pflegen und weiterzuentwickeln. Dazu sind ganz besonders die „älteren“ Mitbürger eingeladen, denn deren Wissen gilt es zu bewahren. Schön wäre es, wenn alte Brauchtümer erklärt werden könnten. Wer kennt heute noch Osterklappern oder Kräutersegnung? Natürlich sind auch alte Gerätschaften der Landwirte sehr interessant.

Gerade die alten Ausdrücke und die Arbeitstechniken sollen nicht in Vergessenheit geraten. Aber auch lustige Geschichten über Kinderstreiche, Kinderspiele wie Schnuurschmecke und Plumpssack sind gefragt. Natürlich soll auch alles über die heutigen Vereine und das damit verbundene Brauchtum erfasst werden. Infos unter Telefon 02421/2593972.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert