Ein eigener „Bürgermeister“ fürs Ferienresort

Von: avl
Letzte Aktualisierung:
20140413_000023805249b993_dz.jpg
Bürgermeister Bert Züll (l.) überreicht Resortdirektor Serge van der Heijden den Stadtschlüssel als neuem „Stadtteilbürgermeister“. Foto: avl

Heimbach. Der Andrang bei der feierlichen Eröffnung des Ferienparks Landal Eifeler Tor in Heimbach war groß. Hunderte neugierige Gäste, Besucher und Ehrengäste verschafften sich einen ersten Eindruck des neu entstanden Heimbacher „Stadtteils“.

Neben den 96 Ferienhäusern und 74 Wohnungen glänzt er vor allem mit seiner für die Öffentlichkeit zugänglichen Promenade mit Nationalpark-Infopunkt, Restaurants, Geschäften, Bars und einer Kinderspielstätte. Der Park gilt als wichtiges Signal für die Tourismusbranche in der Region.

Heimbachs Bürgermeister Bert Züll stand die Freude ins Gesicht geschrieben, als er die lange Schlange der Ehrengäste begrüßte. „In meiner fast 10-jährigen Tätigkeit als Bürgermeister stand ich oft am Rednerpult, habe begrüßt und großartige Projekte für die Stadt Heimbach vorgestellt. Aber dieses Projekt übertrifft alles Bisherige.“

„In 12 Tagen ist es genau vier Jahre her, dass wir mit dem Feriendorf angefangen haben“, sagte Direktor Don van Schaik. „In dieser Zeit haben wir den Sinn des deutschen Ausdrucks Ausdauer erfahren. Aber auch den Sinn der Wörter Geduld und Vertrauen. Oft wurden wir gefragt, warum denn solch’ ein Projekt in der Eifel?“

Diese Frage beantwortete Feriendorf-Leiter Serge van der Heijden gerne in seinem Grußwort: „Die einmalige Natur, das große Wasserangebot, die Freundlichkeit der Eifeler und die Nähe zu den Ballungsgebieten NRWs, Belgiens und der Niederlanden sind optimale Voraussetzungen. Wir sind uns sicher, dass wir mit den Qualitätsunterkünften und den vielfältigen Freizeitmöglichkeiten auch junge Urlauber interessieren.“

Landrat Wolfgang Spelthahn wähnt das Feriendorf in der Champions League des deutschen Tourismus. „Mein besonderer Dank gilt den Heimbacher Kommunalpolitikern, die die historische Chance erkannt und umgesetzt hat. Es ist ein Vorzeigeprojekt, das Mut macht, auch in schwierigen Zeiten in die Eifel zu investieren.“

So schien eine Überraschung aus der Hand von Bürgermeister Bert Züll denn auch nur folgerichtig: Unter großem Applaus ernannte er Serge van der Heijden zum Bürgermeister des neu erbauten Heimbacher Stadtteils und überreichte ihm symbolisch den Stadtschlüssel. 

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert