Ehepaare leisten Pionierarbeit

Letzte Aktualisierung:
10906049.jpg
Die Gewinner des Klimaschutzpreises: Dr. Nicole Scholtyssik, Frank und Ulrike Schneider (von links). Foto: Hendrik Geisler

Niederzier. „Global denken, lokal handeln.“ Diesem Motto treu geblieben sind zwei Ehepaare aus Niederzier, als sie sich beim Bau eines neuen Eigenheims für die Errichtung eines Passivhauses entschieden. Dafür wurden sie nun mit dem Klimaschutzpreis der Gemeinde Niederzier belohnt.

Sowohl Ulrike und Frank Schneider als auch Dr. Nicole und Karsten Scholtyssik erhielten jeweils 500 Euro Preisgeld für die Errichtung ihrer Häuser in Passivbauweise.

„Unsere Preisträger sind Vorbilder und haben Pionierarbeit beim Klimaschutz geleistet“, sagte Bürgermeister Hermann Heuser bei der Preisverleihung im Niederzierer Rathaus. Die Eheleute Schneider hatten im vergangenen Jahr ihr Einfamilienhaus in der Neuen Mitte in Niederzier fertiggestellt.

Seitdem kommen sie fast ohne Heizung aus. Nur wenn draußen extreme Minustemperaturen herrschen, wird eine Heizung dazugeschaltet, ansonsten nutzt die Wohnungslüftung die Abwärme der Abluft zur Raumtemperierung. Das schont nicht nur die Umwelt, sondern auch den Geldbeutel.

Auch Dr. Nicole Scholtyssik ist überzeugt, den richtigen Schritt gegangen zu sein. Mit ihrem Mann hat sie in Huchem-Stammeln sogar ein Mehrfamilienhaus in Passivbauweise errichtet. „Die zehn bis zwölf Prozent Mehrkosten, die wir beim Bau hatten, sind durch die Heizkostenersparnis schnell wieder drin.“

Die Vorbehalte, dass sie jetzt in einer Art Tupperdose lebten und im Winter frierten, hätten sich nicht bewahrheitet, stellte Frank Schneider klar. „Wir sind sehr zufrieden und würden wieder so bauen“, sagte er. Bei der Planung hätte er sich aber eine Informations­stelle im Kreis Düren gewünscht.

Da diese Anlaufstelle aber fehle, findet Schneider, dass Bauherren mit Erfahrung in der Zukunft Interessierte beraten sollten, damit diesen die „richtige Entscheidung“ für ein Passivhaus leichter falle.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert