Echtzer Realisten planen schon für die Kreisliga C

Von: say
Letzte Aktualisierung:

Derichsweiler. Das erste „Spiel der Woche“ in 2017 beschäftigt sich mit dem Abstiegskampf in der Fußball-Kreisliga B 2. Dort treffen am Freitag ab 19.30 Uhr in der Partie zwischen Borussia Derichsweiler und Teutonia Echtz zwei Teams aufeinander, die in der Hinrunde jeweils nur einen Punkt geholt haben.

Dieser kam beim Hinspiel durch das 4:4 zustande.

Dass beide Teams, die in der vergangenen Saison im Mittelfeld der Tabelle gelandet sind, bereits zwölf Punkte Rückstand auf das rettende Ufer haben, hat ähnliche Ursachen: Derichsweilers Coach Herbert Frings musste vor der Saison 19 Abgänge verzeichnen. „Dass uns die Spieler verlassen haben, hat verschiedene Gründe. Das hat dann leider eine negative Dynamik gewonnen“, berichtet Frings, der aber optimistisch ist, den großen Rückstand in den verbleibenden 16 Spielen noch aufzuholen. Mit acht Neuzugängen befindet man sich seit Mitte Januar in der Vorbereitung, und die ersten Tests lassen positiv stimmen.

Eine genauso schwere Aufgabe hat Andreas Schaffrath vor sich. Er ist seit Sommer Trainer von Teutonia Echtz und musste mit einer komplett neuen Mannschaft arbeiten: „Kein einziger Spieler aus der Vorsaison ist geblieben.“

Mit der ehemaligen Kreisliga C-Mannschaft und einigen Neuzugängen zwischen 18 und 20 Jahren probiert Schaffrath, das Beste aus der Saison zu machen. „Die Mannschaft hat schon einen ziemlich guten Schritt nach vorne gemacht“, berichtet der Spielertrainer. Trotzdem weiß man in Echtz, dass die Chancen, auch im kommenden Jahr in der B-Liga zu spielen, mehr als gering sind. „Wir planen für die C-Liga. Dafür bin ich zu sehr Realist“, gibt Schaffrath offen zu, dass er für Freitag einen klaren Wunsch hat: „Drei Punkte sind das Ziel in Derichsweiler.“

100-Punkte-Spiel

Genauso brennt aber auch Trainerkollege Frings auf den ersten Sieg. Für ihn hat das Spiel eine große Aussagekraft: „Für beide Teams ist das ein 100-Punkte-Spiel. Wer das Spiel verliert, kann für die Kreisliga C planen.“

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert