Birkesdorf - Dürener TV qualifiziert sich fürs Finale

FuPa Freisteller Logo

Dürener TV qualifiziert sich fürs Finale

Letzte Aktualisierung:
11230053.jpg
Die Turnerinnen des Jahrgangs 2002 und jünger des Dürener TV haben sich für das Landesfinale am Samstag, 28. November, qualifiziert.

Birkesdorf. Die Qualifikation zum Landesfinale des Rheinischen Turnverbandes fand für die acht stärksten Vereine aus den Turnverbänden Köln, Aachen, Bonn-Sieg und Düren in der Birkesdorfer Sporthalle statt. Die besten beiden Mannschaften qualifizierten sich dabei für das Landesfinale.

Aus dem Kreis Düren starteten der Birkesdorfer TV und der Dürener Turnverein. Letzterer qualifizierte sich mit einer Mannschaft für eben dieses Landesfinale am 28. November.

Gute Vorbereitung

Der Birkesdorfer TV turnte im Jahrgang 2006/2007 gegen die Mannschaften TV Rheinbach, TuS Köln-Ehrenfeld, TuS Brauweiler, TV und TuS Mondorf. Gut vorbereitet zeigten die jungen Nachwuchssportlerinnen Annika Spohr, Lara Böttke, Jeanette Lafaree, Sneshana Bolsan, Annika Viehöver und Hannah Salentin ihre Übungen.

Bei der Siegerehrung freuten sie sich, mit 175 Punkten über den dritten Rang und erreichten somit einen der begehrten Podestplätze. Nur 0,35 Punkte fehlten ihnen bis zum zweiten Platz. Sie verpassten somit knapp die Qualifikation für das Landesfinale.

In der zweiten Mannschaft, dem Jahrgang 2000 und jünger, turnten Laura Grunenberg, Maren Kuckertz, Anna-Lena Butterweck, Eva Schröder, Elena Wilkens und Susanne Daners einen Wettkampf mit Höhen und Tiefen. Am Schwebebalken ließen die Turnerinnen einige Punkte liegen, die sie aber am Boden und Stufenbarren aufholen konnten. Beim Sprung zeigten sie, dasss sich das intensive Training gelohnt hat. Von sieben Mannschaften erreichten sie letztlich den fünften Platz.

Der Dürener Turnverein ging mit seinem jungen Team im Jahrgang 2002 und jünger – bestehend aus Shari Coker, Lena Schneppensiefen, Swantje Roosen, Tabea Carsten, Kora Heister-Faust und Anouk Hauser – an den Start. Die jungen Turnerinnen absolvierten einen starken und reibungslosen Wettkampf an jedem Gerät, der ihnen den zweiten Platz, mit 200,80 Punkten und somit die Qualifikation für das Landesfinale sicherte.

Zeitgleich mit dem Jahrgang 2002, trat der Dürener Turnverband mit einer Mannschaft im Jahrgang gemischten Alters an. Lea Schrey, Pia Ludwigs, Naomi Coker, Jacqueline Blok, Melina Müller und Nele Franzen absolvierten ebenfalls einen guten Wettkampf, leisteten sich aber einige Patzer, unter denen die Wertung litt.

Nach einem gelungenen Auftakt am Sprung gab es Unsicherheiten in den Barrenübungen und am Balken. Nele Franzen turnte am Boden die schwerste Übung, die auf diesem Wettkampf gezeigt werden durfte, und sicherte damit viele Punkte. Auch wenn sie am Boden wieder überzeugen konnten, mussten sich die sechs Mädchen mit dem sechsten Platz zufrieden geben.

Die dritte Mannschaft des Dürener TV – Lara Kranz, Anea Vidovic, Ella Plamenac, Maire Wimmer und Amal Matoussi im Jahrgang 2004 – befand sich nicht in optimaler Wettkampfform und landete Ende auf Platz sieben.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert