Dürener Polizei fahndet nach zwei Räubern

Von: pol-dn
Letzte Aktualisierung:

Düren. Ein Student wurde am frühen Sonntagmorgen Opfer von zwei gewaltbereiten Tätern.

Kurz nach Mitternacht wurde der 23-jährige Mann aus Düren von zwei Jugendlichen auf dem Friedrich-Ebert-Platz auf Höhe einer Wirtschaft nach seiner Geldbörse befragt.

Als er wahrheitsgemäß antwortete, dass er kein Portemonnaie mitführt, tastete einer der Täter seinen Oberkörper ab.

Nachdem der Mann sein Missfallen äußerte, schlug der Angreifer ihn mehrfach mit der Faust ins Gesicht. Danach entfernten sich die beiden Täter in Richtung Kreuzstraße.

Das leicht verletzte Opfer gab an, dass beide männlichen Täter etwa 20 Jahre alt waren. Es soll sich um Südländer, vermutlich Türken, handeln.

Einer der beiden Täter hatte eine durchtrainierte, kräftige Figur, war etwa 1,85 Meter groß und trug schwarze Haare. Er war mit einer blauen Jeans und einem grauen Kapuzenpullover bekleidet. Die zweite Person war etwa 1,75 Meter groß. Sie trug seitlich kurze schwarze Haare, die im Nacken etwas länger waren. Bekleidet war dieser Angreifer mit einer blauen Jeans und einer schwarzen Jacke.

Sachdienliche Hinweise werden an die Einsatzleitstelle der Kreispolizeibehörde Düren unter der Rufnummer 0 24 21/949-2425 erbeten.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert