Dürener Kinderkarnevalszug: Ein Jubiläum voller Überraschungen

Von: Sonja Essers
Letzte Aktualisierung:
13820760.jpg
Bunte Kostüme und jede Menge Spaß: Der Dürener Kinderkarnevalszug zieht am letzten Sonntag im Januar durch die Innenstadt. Die Aufstellung findet an der Arnoldsweilerstraße/Josef-Schregel-Straße statt. Rund 2000 kleine Karnevalisten sind dabei. Foto: Abels

Düren. Glaubt man den Wettervoraussagen, gibt es am Sonntag, 29. Januar, viel Sonne und neun Grad. Für Noah Clemens und rund 2000 weitere Kinder würde damit ein großer Wunsch in Erfüllung gehen, schließlich zieht der Schüler an diesem Tag als Kinderprinz Noah I. mit vielen weiteren kleinen Jecken durch die Innenstadt.

Traditionell steht an diesem letzten Sonntag im Januar der Dürener Kinderkarnevalszug auf dem närrischen Terminplan und dieser feiert nun ein ganz besonderes Jubiläum: Der größte Kinderkarnevalszug der Region wird elf Jahre alt.

Nicht nur für die kleinen Karnevalisten ist er Jahr für Jahr ein Highlight. Auch Dürens Bürgermeister Paul Larue hat längst erkannt: „Es ist ein besonderer Höhepunkt im Dürener Karneval.“ Dass den Kindern ein eigener Tag gehöre, sei so gut wie einmalig, sagt er. Die Idee dafür stammt von Michael Linn. Als Karnevalsprinz der Session 2006/2007 hatte er sich auf die Fahne geschrieben, einen Tag zu organisieren, der ganz im Zeichen der kleinen Karnevalisten steht. Die Idee fiel auf fruchtbaren Boden und nahm Gestalt an. Es entstand der Verein Kinderkarnevalszug Düren 2006/2007 und Michael Linn fand zahlreiche Mitstreiter, die ihn auch heute noch in Planung und Umsetzung unterstützen.

Besuch aus Köln

Zum Jubiläum gibt es für die Teilnehmer und vor allem für die Zuschauer eine ganz besondere Überraschung: Während des Zuges werden auch Gruppen aus dem Kölner Karneval mit von der Partie sein. Neben dem Nachwuchs der „Cheerleader des 1. FC Köln“, sind auch die „Pänz vum Rhing“ der Kölner Rheinveilchen und die Kinder der „Prinzen-Garde Köln 1906“ dabei. Sie werden sowohl bei der Schlüsselübergabe im Winkelsaal (siehe Infobox), als auch während des gesamten Zuges mit Tänzen und verschiedenen Formationen begeistern.

Und auch Gäste aus der Region haben sich angekündigt. So wird beispielsweise der Aachener Märchenprinz Luc I. dem Dürener Kinderprinzen bei der Schlüsselübergabe seine Aufwartung machen. Im Umzug selbst ist er aus terminlichen Gründen allerdings nicht dabei. Dafür geht jedoch Nachwuchs aus dem benachbarten Eschweiler mit: die Kinder der KG Rote-Funken-Artillerie.

Zug-Initiator und Organisator Michael Linn und seine Mitstreiter freuen sich vor allem auf die vielen bunten Kostüme, die an diesem Tag wieder zu sehen sein werden. Vier Schulen, vier Kindergärten, zwei Tanzschulen, zahlreiche Vereine und auch die Messdiener der GdG-Nord basteln schon fleißig an ihren Verkleidungen. Die Zuschauer dürfen sich unter anderem auf Kirchenmäuse, Frösche, Zauberer, Piraten, Clowns, Bauarbeiter und Außerirdische freuen. Auch alle Dürener Karnevalsgesellschaften werden vertreten sein.

Zudem wird wieder ein zweiter Prinzenwagen dabei sein, von dem aus der Kinderprinz aus Mariaweiler, Tobias I., die Jugendprinzessin aus Arnoldsweiler, Julia I., und die die Kinderprinzessin aus Drove, Nicola I., den kleinen Narren Kamelle zuwerfen.

Während es für die Zugteilnehmer eine Grundausstattung an Wurfmaterial gibt, erhalten die Unterstützer und Sponsoren in diesem Jahr zum ersten Mal Orden. Auch Pins wird es als Erinnerung an das närrische Jubiläum geben.

Unterstützt werden die Organisatoren von Mitarbeitern des Malteser Hilfsdienstes, des THW, des DSB, der Polizei sowie von den Feuerwehren aus Mariaweiler, Echtz und Birkesdorf und zahlreichen freiwilligen Zugbegleitern. „Wir wissen das sehr zu schätzen. Ohne diese Unterstützung würde es den Kinderkarnevalszug nicht geben“, ist Michael Linn überzeugt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert