Dürener Jazztage: Kampf der Titanen mit wirbelnden Stöcken

Von: sj
Letzte Aktualisierung:
Die exklusiv für diesen Abend
Die exklusiv für diesen Abend zusammengestellte Formation aus Spitzenmusikern wie Terrence Ngassa begeisterte die Gäste beim „Special Acoustic Evening” im Garten der Commerzbank. Foto: Johnen

Düren. Die Commerzbank hat Donnerstagabend ein musikalisches Experiment gewagt - und es ist gelungen. Beim 14. „Special Acoustic Evening in Jazz” im Rahmen der Jazztage stand eine einzigartige Formation auf der Bühne.

So musizierten beispielsweise die Weltklasse-Schlagzeuger Willy Ketzer und Dirk Brand zum ersten mal miteinander. „Wird es ein Duell?”, fragten sich die Zuhörer im Vorfeld. Und sie wurden Zeugen eines wahren Kampfs der Titanen. Zum unvergleichlichen Klang trugen auch die von Whoopi Goldberg entdeckte Sängerin Zodwa Selele und Sänger David A. Tobin bei. Es ist schon Tradition, dass der Erlös aus dem Verkauf von Getränken und Speisen an die Dürener Unicef-Gruppe für das Projekt „Schulen in Afrika” geht.

Am Freitag geht es bei den Dürener Jazztagen mit dem Sparkassen-Abend weiter. Ab 18 Uhr steht die Formation „Acoustic Five” auf der Bühne. Hauptact ist ab 20 Uhr Sängerin Marianne Rosenberg.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert