Düren - Dürener Fechtclub: Die Tendenz zeigt nach oben

Dürener Fechtclub: Die Tendenz zeigt nach oben

Letzte Aktualisierung:
13506499.jpg
Die jungen Aktiven des Dürener Fechtclubs feierten beim Turnier in Marburg, einem der leistungsstärksten Turniere in Deutschland, beachtliche Erfolge.

Düren. Mit neun Startern in 16 Wettbewerben ging der Dürener Fechtclub in Marburg bei seinem Partnerverein an den Start. Eine Ausbeute von ebenfalls neun Medaillen zeigt, dass die sportliche Tendenz bei den Fechtern aus Düren immer weiter nach oben zeigt.

So sind die Marburger Stadtmeisterschaften doch mittlerweile eins der größten Turniere Deutschlands und auch qualitativ immer ziemlich hoch besetzt.

Im Schüler Degen wurde Reimut Ridder Erster, Alrun Ridder in ihrem Jahrgang Dritter. Auch Michael Ricken schaffte bei seinem ersten Degenwettkampf gleich den dritten Platz. Im A-Jugend Florett teilten sich Lisa Ricken und Cordula Ridder den Rang drei, dicht gefolgt von Felicia Ridder mit Platz fünf. Ebenfalls ins der A-Jugend zeigte Niklas Garus ein starkes Turnier und wurde als B-Jugendlicher Fünfter von 17 Teilnehmern.

Am zweiten Wettkampftag wurde Alrun Ridder wie am Vortag nun mit dem Florett Dritte, während Reimut Ridder im Jahrgang unter ihr ihren Wettkampf wieder souverän gewinnen konnte.

Dies gelang auch Niklas Garus in der B-Jugend, der sich allerdings im Finale gegen einen Linkshänder aus Marburg recht schwer tat. Auch Cordula Ridder wurde in ihrem Jahrgang in der B-Jugend Erste.

In dem gemischten Wettkampf der beiden B-Jugend-Jahrgänge musste sie sich nur im Finale einer jüngeren Fechterin geschlagen geben. Zum Abschluss standen Cordula Ridder, Lisa Ricken, Felicia Ridder, Lea Müller und Heike van de Sand noch bei den Aktiven Damen mit dem Florett auf den Fechtbahnen. Hier behauptete sich am Ende Lea Müller am besten und holte noch einer Bronze-Medaille für den Dürener Fechtclub heraus. Trainer Carsten Muschenich zeigte sich hoch zufrieden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert