Düren - Dürener Biermarkt: Eine bunte Mischung aus Mundart und Punk-Rock

Radarfallen Bltzen Freisteller

Dürener Biermarkt: Eine bunte Mischung aus Mundart und Punk-Rock

Von: bugi
Letzte Aktualisierung:
7807523.jpg
Die Cover-Band „Alex im Westerland“ wird zum Auftakt des 11. Dürener Biermarktes Songs von den „Toten Hosen“ und der „Ärzte“ spielen. Das verspricht Stimmung pur.
7807524.jpg
Sind mit ihren Mundart-Songs nicht nur in Köln eine feste Größe: Die Band „Colör“.

Düren. Die Mischung ist bunt, wenn nicht gar wild. Zum 11. Dürener Biermarkt vom 6. bis 9. Juni auf dem Kaiserplatz wird es – neben dem gepflegtem Bier – vorrangig Musik satt geben. Dabei setzt Veranstalter Gerd Suhr auf die bewährte Kooperation mit der AG „Schnüss“.

Der musikalische Start in das Pfingstwochenende erfolgt am Freitag, 6. Juni, um 19 Uhr mit der Coverband „Alex im Westerland“. Die vier Jungs aus Frankfurt haben sich auf Punk und Rock der Bands „Die Toten Hosen“ und der „Ärzte“ spezialisiert und dürften für mächtig viel Stimmung sorgen.

Ganz im Zeichen kölscher Mundart steht hingegen der Samstag vor Pfingsten: Neben der Frauenband „Colör“ (ab 18 Uhr) wird niemand geringeres als das kölsche Urgestein „King Size Dick“ auf der Bühne stehen – übrigens seit einigen Jahren auch Ehrenmitglied der AG „Schnüss“.

Hinzu kommt die „Lavida Band“, die als Covergruppe ebenfalls Mundart-Songs präsentieren. Mittags startet dann wieder der Wettbewerb „Düren sucht Dürens Supertalent“. Auftreten darf, wer das Publikum begeistern kann – egal ob als Sänger, Comedian, Zauberer oder Tänzer. Anmeldeschluss (gerhard-suhr@t- online.de) ist der 4. Juni.

Musikalisch geht es am Sonntag unter dem Motto „Mallorca in Düren“ weiter. Ab 18 Uhr werden der „Almklausi“ und „Marry“ für die richtige Urlaubs-Stimmung sorgen. „Die sind auf Mallorca Pflichtprogramm“, sagt Suhr und freut sich selbst schon auf den Auftritt in Düren, der durch die Newcomerin „Nancy“ und die Partyband „Augenblick“ abgerundet wird.

90 Fahrzeuge erwartet

Der Pfingstmontag ist – wie in den letzten Jahren gewohnt – zweigeteilt: Morgens um 9 Uhr startet die Oldtimerausfahrt des Dürener Motorsportclubs. Bis zu 90 Fahrzeuge werden erwartet. Von Schloss Burgau geht es zunächst zum Marktplatz (9.15 Uhr), wo dann auch beim Zieleinlauf zur letzten Prüfung (etwa 15.30 Uhr) die Besucher die Autos begutachten können. Erstmals wird es in diesem Jahr neben der tourensportlichen ausfahrt auch eine touristische Alternative geben. Anmeldungen sind noch unter bei Herbert Koep, Telefon 02421/948800 möglich. Der musikalische Teil des Festes startet dann gegen 14 Uhr.

Zusammen mit der AG „Schnüss“ wird den Besuchern „Mundart pur an der Rur“ serviert – es stehen also ausschließlich Bands aus der Region auf dem Programm. Das sind „De Fröngde“, „Kölsch Bloot“, „Cölsch un Joot“, „Jraduss“ sowie die Frauenband „Die Rurwürmer“. Und auf die, sagt Addy Clemens von der AG „Schnüss“, „darf man besonders gespannt sein“. Clemens hatte zur Vorstellung des Programms unter dem Schirmherrn Bürgermeister Paul Larue noch ein anderes Anliegen: Er sprach sich dafür aus, trotz der Planungen zum Masterplan, den Biermarkt auch in Zukunft beizubehalten: „Hier wird mit dem Kölschglas in der Hand abgestimmt. Die vielen Besucher sind der Beweis dafür.“

Das sieht Paul Larue nicht viel anders. Er sprach sich zudem gegen Überlegungen aus, den Kaiserplatz – wie im Masterplan vorgesehen – zu möblieren. Larue: „Das halte ich für falsch, weil es das Ende für einige Veranstaltungen wie zum Beispiel das Public Viewing oder den Biermarkt wäre.“

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert