Düren will „Vorlesehauptstadt“ werden: Kreative Orte gesucht

Von: hge
Letzte Aktualisierung:
11140603.jpg
Die Initiatoren von „Mit dem ABC durch Düren“ hoffen auf zahlreiche Vorleser am 20. November. Foto: Hendrik Geisler

Düren. Wenn am Freitag, 20. November, der bundesweite Vorlesetag veranstaltet wird, legt sich Düren besonders ins Zeug. Die Rurstadt bewirbt sich mit der Aktion „Mit dem ABC durch Düren“ um den Titel „Außergewöhnlichste Vorlesehauptstadt Deutschlands 2015“.

Die Initiatoren, darunter das Freiwilligenzentrum, der Förderverein für die Stadtbücherei und die Bürgerstiftung, wollen mit besonderen Vorlese-Aktionen Düren als herausragenden Leseort präsentieren. Auch Thomas Rachel (CDU), Dürener Bundestagsabgeordneter, unterstützt das Vorhaben.

„Etwa ein Drittel der Eltern liest den Kindern selten oder gar nicht vor“, betont der Politiker, der sich neben gesteigerter Lust am Lesen noch mehr von der Aktion erhofft. „Vorlesen ist nachhaltig bedeutsam für Kinder“, ist sich Rachel sicher.

Er stellt außerdem fest, dass schulische Leistungen besser würden, wenn regelmäßig gelesen würde. Ziel ist es, möglichst ausgefallene oder kreative Vorleseorte am Aktionstag anzubieten. So soll etwa am Badesee, in der Rurtalbahn, auf dem Weihnachtsmarkt oder unter einer Rurbrücke vorgelesen werden. Bürger können Vorleseorte auch selbst vorschlagen. Besonders Orte, an denen sonst nicht gelesen wird, seien für die Aktion interessant, erklärt Ingrid Lensing vom Freiwilligenzentrum. Die einzelnen Orte sollen dann passend zum Motto nach dem Alphabet geordnet werden. Thomas Rachel hat beispielsweise die Cornetzhofschule ausgewählt, um dort Flüchtlingen etwas vorzulesen.

Viele Sprachen

Am Aktionstag um 18 Uhr werden zudem in der Stadtbücherei Texte in möglichst vielen verschiedenen Sprachen vorgelesen. Die Veranstalter würden gerne jeden Buchstaben des Alphabets mit einer vorgetragenen Sprache besetzen, von Arabisch und Bulgarisch bis Yoruba und Zulu.

Die Initiatoren hoffen, dass sich möglichst viele Bürger als Vorleser am Wettbewerb beteiligen. Wer aktiv werden möchte, wird gebeten, sich im Internet unter www.vorlesetag.de oder beim Freiwilligenzentrum Düren (info@freiwilligenzentrum-dueren.de, Telefon 02421/ 2600123) anzumelden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert