„Düren leuchtet“ erstmals mit illuminierten Wasserspielen

Von: ja
Letzte Aktualisierung:
8819288.jpg
„Düren leuchtet“ auch mit musikalisch untermalten Wasserspielen auf der Kölnstraße, auf dem Marktplatz und an der Ecke Markt/Oberstraße.

Düren. Bürgermeister Paul Larue spricht von einem „Einkaufserlebnis in besonderer Atmosphäre“, das zu einem festen Begriff in der weiteren Region geworden ist: Am Samstag, 8. November, heißt es zum achten Mal „Düren leuchtet“. Vom Stadtcenter bis zur Oberstraße wird die Innenstadt zur langen Einkaufsnacht wieder in ein Lichtermeer getaucht.

Fassaden werden beleuchtet, spezielle Beleuchtungselemente zum Beispiel in Form von Herzen installiert, auf dem Ahrweilerplatz wird ein Heißluftballon leuchten. Das alles soll die Sinne anregen, wie es Bürgermeister Larue formuliert, und die Einkaufsstadt Düren ins rechte Licht rücken.

„Ich bin überzeugt, dass die Kunden mit einem ganz neuen Gefühl nach Hause fahren werden“, ist nicht nur Kaufhof-Geschäftsführer Peter Pientka überzeugt. Denn bei der achten Auflage ist die Zahl der teilnehmenden Geschäfte besonders hoch. Zwar beteiligen sich immer noch nicht alle Geschäfte an der „langen Einkaufsnacht“, aber doch der weitaus größte Teil. Im Bereich Markt/Kölnstraße/Oberstraße liegt die Quote bei mehr als 90 Prozent. „Und die Kollegen werden auch alle bis 24 Uhr ihre Geschäfte offenhalten“, kündigt Norbert Wolf an.

Die Händler Bereich Markt/Kölnstraße haben sich für die achte Auflage von „Düren leuchtet“ etwas ganz Besonderes einfallen lassen. An drei Stellen werden sie musikalisch aufeinander abgestimmte und illuminierte Wasserspiele präsentieren. An den Ecken Kölnstraße/Wirtelstraße und Markt/Oberstraße werden zwei Wasserbecken mit einer Fläche von 25 Quadratmetern errichtet, vor dem Bürgerbüro am Markt ein großes mit einer Fläche von 66 Quadratmetern. Ulf Minartz kündigt ein ganz besonderes Schauspiel an: bis zu elf Meter hohe Fontänen, die mit LEDs beleuchtet werden.

Und es gibt an diesem Abend noch mehr zu sehen: Das THW wird mit seiner Fachgruppe „Beleuchtung“ den Kaiserplatz in Szene setzen und dabei auch technisches Equipment präsentieren. Die Stadtwerke kündigen eine computeranimierte Lichtprojektion an der Fassade der Musikschule an, die mit „abstrakten Formen, floralen Mustern und inspirierenden Motiven perfekt auf die magische Atmosphäre von ‚Düren leuchtet‘ einstimmt“, verspricht SWD-Sprecher Jürgen Schulz.

Keine 200 Meter entfernt von der Musikschule ist auch das Leopold-Hoesch-Museum wieder mit von der Partie bei „Düren leuchtet“. „Wir sorgen für das Kulturerlebnis nach dem Einkaufserlebnis“, wirbt Dr. Renate Goldmann für die 5. Lange Nacht der Museen, die ab 20 Uhr mit Licht-, Tanz- und Musik-Darbietungen aufwartet, um 19 und 22 Uhr aber auch zwei Führungen durch die aktuellen Ausstellungen beinhaltet.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert