„Düren leuchtet“: Eröffnungsfeuerwerk, Wasserspiele und italienisches Flair

Von: ja
Letzte Aktualisierung:
13311960.jpg
Bunt leuchtende Segel werden die Wirtelstraße überdachen. Foto: Abels/Latotzki
13311936.jpg
Auf dem Marktplatz werden aufgrund der positiven Resonanz vor zwei Jahren wieder musikgesteuerte Wasserspiele präsentiert. Foto: Abels/Latotzki

Düren. Wenn die Tage kürzer werden, bereitet sich der Einzelhandel auf die wichtigste Zeit des Jahres vor: In Düren beginnt das Vorweihnachtsgeschäft Anfang November traditionell mit der langen Einkaufsnacht „Düren leuchtet“.

„Sie ist ein Alleinstellungsmerkmal in der Region, auf das wir stolz sein können“, betont Stadtcenter-Manager Daniel Böttke mit Blick auf die einzigartige Atmosphäre in der beleuchteten Innenstadt, die in den vergangenen Jahren immer mehr Kunden angelockt hat. Trotz der aufwendigen Organisation will der Handel die Veranstaltung daher längst nicht mehr missen. „‚Düren leuchtet‘ hat sich zu einer der umsatzstärksten Tage entwickelt“, betont Böttke. „Wir können uns nicht erlauben, auf eine solche Aktion zu verzichten.“

Für die Jubiläumsauflage „Zehn Jahre Düren leuchtet“ am 5. November kündigen die Organisatoren eine ganze Reihe von farbenfrohen, schillernden Attraktionen an. Erstmals werden nicht nur zahlreiche Gebäude und Installationen in der gesamten Innenstadt leuchten. Auch der Himmel wird bunt erstrahlen. Die lange Einkaufsnacht – die Geschäfte schließen erst um Mitternacht – beginnt um 18 Uhr mit einem Eröffnungsfeuerwerk auf der Empore des Rathauses, das an diesem Abend von mehreren Seiten angestrahlt wird. Richard Müllejans, Leiter des Dürener Servicebetriebs, kündigt einen Vorgeschmack auf die architektonische Beleuchtung an, die im Rahmen des Masterplans in den kommenden drei Jahren in der Innenstadt an markanten Gebäuden installiert werden soll.

Zu den Höhepunkten werden wie 2014 die musikgesteuerten Licht- und Wasserspiele vor dem Bürgerbüro gehören, die diesmal noch um eine Feuershow ergänzt werden, kündigt Ulf Minartz (IG City) an. Zwischen den Shows treffen die Besucher im Bereich Markt/Oberstraße auf kostümierte und illuminierte Stelzenläufer, an der auf Ecke Kölnstraße/Wirtelstraße auf Roboterfiguren in LED-Kostümen.

Leuchtende Segel werden wieder die Wirtelstraße überdachen und den Weg zu einem „kleinen, aber feinen italienischen Markt auf dem Wirteltorplatz wiesen, der mit landestypischen Spezialitäten und einem entsprechenden Bühnenprogramm aufwartet, wie Michael Linn von der Win.Dn erklärt. Auch rund um den Markt und das grün-weiß-rot angestrahlte Bürgerbüro wird sich die Gastronomie an diesem Abend italienisch aufstellen. Und weil im vergangenen Jahr die Cafés und Bars zeitweise überfüllt waren, wird auf dem Kaiserplatz eine kleine Imbissstraße aufgebaut.

Das THW wird seine Fahrzeugparade diesmal rund um die Annakirche mit dem DRK und den Johannitern präsentieren. Beim Verein „Wir für Düren“ können sich Besucher wieder an einem Teelichterengel für einen karitativen Zweck beteiligen. Auch das Leopold-Hoesch-Museum ist mit der Langen Nacht der Museen wieder vertreten. Diesmal steht die Musikproduktion „Seven Spaces Cologne“ im Mittelpunkt, die der Sounddesigner Patrick Leuchter mit speziell für Düren kreierten Klanginstallationen präsentiert.

Nicht fehlen dürfen die Stadtwerke, die mit einer computeranimierten Lichtshow wieder die Fassade der Musikschule beleuchten und somit auch die Autofahrer auf das Lichterspektakel in der Innenstadt aufmerksam machen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert