DTV-Athleten überraschen mit Topleistungen bei den NRW-Meisterschaften

Letzte Aktualisierung:
14513494.jpg
Henrik Röhlich vom Dürener TV (Nummer 23) lief bei den NRW-Meisterschaften in Neuss über 3000 Meter in 9:13,67 Minuten auf Platz vier.

Düren. Mit ansehnlichen Ergebnissen starteten die Leichtathleten des Dürener TV 1847 in die Freiluftsaison. Bei den NRW-Meisterschaften über die Langstrecken in Neuß überraschten zwei Athleten des DTV mit Topleistungen. Über die 10.000 Meter absolvierte Frank Paschke einen klug eingeteilten Lauf.

Bei guten äußeren Bedingungen lief er bei den Senioren M50 mit einer sehr schnellen Schlussrunde bis auf den dritten Platz vor und freute sich zudem über seine 37:02,35 Minuten, die einen neuen Vereinsrekord bedeuten.

Ebenso diszipliniert ging in der U18 Henrik Röhlich auf die 3000-Meter-Strecke. Er ließ sich von dem sehr schnellen Beginn nicht irritieren und hielt sich zunächst zurück, um nach dem ersten Kilometer zu beschleunigen. Nach 3:02 Minuten für die letzten 1000 Meter lief er bis auf den vierten Platz vor und verbesserte sich gegenüber dem Vorjahr um rund 15 Sekunden auf 9:13,67 Minuten.

Einen guten Saisonauftakt hatte in Leverkusen Mara Schumacher (U18), die über 800 Meter einen Lauf gemeinsam mit Frauen und U20-Läuferinnen in 2:19,65 Minuten für sich entschied.

Einen Tag später bestritten auch die Sprinter und Techniker in Süchteln und Aachen ihre ersten Saisonwettkämpfe. Für vier DTV-Siege sorgten in Süchteln Nils Utecht (MJ U20) über 400 Meter in 52,59 Sekunden, die zugleich die Normerfüllung für die Nordrhein-Meisterschaften bedeuteten, Simone von Dam (W45) über 800 Meter mit Verbesserung des 30 Jahre alten Kreisrekordes auf 2:34,35 Minuten, David Peters (M15) über 800 Meter in 2:29,08 Minuten und Flora Reimbold (W12) im 75-Meter-Sprint in 11,13 Sekunden; sie wurde außerdem im Weitsprung Zweite mit 4,31 Meter.

Auch Aachen erwies sich wieder als gutes Pflaster für die DTV-Athleten, die mit zahlreichen vorderen Platzierungen, persönlichen Bestleistungen und Normerfüllungen für die diesjährigen Verbandsmeisterschaften aufwarteten. Herausragend sind die 12,96 Sekunden von Nicola Kondziella, die als 15-Jährige den 100-Meter-Sprint der U18 gewann.

Weiterhin siegreich waren im Kugelstoßen Annika Grosch bei den Frauen mit 10,07 Meter, Christelle Younga in der U18 mit 12,17 Meter und Lars Wiltschek in der U20 mit 12,56 Meter. Im Diskuswerfen lagen Grosch mit 32,96 Meter und Till Freyschmidt (U20) mit 33,86 Meter in Front.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert