DSB: Im Herbst 400 Tonnen Blätter aufsammeln

Von: smb
Letzte Aktualisierung:
11241218.jpg
„Im Herbst ist alles im Einsatz, was wir haben“, erklärt Nicole Jäger. Foto: smb

Düren. Viele bunte Herbstblätter sind schon von den Zweigen gefallen. So mancher Gartenbesitzer ist es leid, Laub in Säcke zu stopfen oder mit dem Laubbläser die Blätter tanzen zu lassen. Dabei hält sich die Menge im heimischen Garten ja noch in Grenzen – zumindest im Vergleich mit den Mengen, die die Mitarbeiter des Dürener Service Betriebs aufsammeln müssen.

300 bis 400 Tonnen Laub sammeln die Mitarbeiter jedes Jahr in den Herbstwochen ein. Das sollen etwa eine Milliarde Blätter sein. „Ich bin aber noch auf der Suche nach dem, der sie gezählt hat“, sagt DSB-Sprecherin Nicole Jäger lachend über die wohl eher theoretisch errechnete, annähernde Zahl.

„Im Herbst ist alles im Einsatz, was wir haben“, erklärt Nicole Jäger. Rund 30 Mitarbeiter und ein großer Fuhrpark sorgen dafür, dass das Laub nicht auf Straßen und Plätzen liegen bleibt. „Einen großen Müllwagen haben wir zu einem Laubsauger umgerüstet“, verdeutlicht Jäger die Dimensionen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert