Nörvenich - Dringender Handlungsbedarf in Sachen Gewerbegebiet

Dringender Handlungsbedarf in Sachen Gewerbegebiet

Von: fjs
Letzte Aktualisierung:

Nörvenich. Die Gemeinde am Neffelbach will wachsen. „Im Gemeindegebiet bestehen acht Flächen, die sich zur Bebauung eignen“, erklärte Nörvenichs Bürgermeister Dr. Timo Czech (CDU).

Steigende Einwohnerzahlen beweisen die Anziehungskraft Nörvenichs als Wohngebiet. Wenn die Ausweisung neuer Wohngebiete auch grundsätzlich zu begrüßen sei, dürfe die Ausweisung von neuen Gewerbeflächen nicht aus den Augen gelassen werden, mahnte CDU-Fraktionschef Stephan Küpper an und lief dabei beim Bürgermeister offene Türen ein. Es bestehe „ein dringender Bedarf“, sagte Dr. Czech.

Seit zehn Jahre habe die Gemeinde keine Gewerbeflächen mehr ausweisen können. Eine Firma werde zum Jahresende Nörvenich in Richtung Düren verlassen, weil keine Fläche zur Expansion zur Verfügung stehe. „Wir sind in dieser grundsätzlich schwierigen Angelegenheit sehr aktiv“, versicherte der Bürgermeister und kündigte auch ein Gespräch mit der Bezirksregierung an.

Aktuell stand im Haupt- und Finanzausschuss die Entwicklung des Baugebietes „Auf der Hardt“ auf der Tagesordnung. Das Gebiet im Osten Nörvenichs weist im Flächennutzungsplan 22 Hektar aus. Ein Erschließungsträger steht bereit. Seine Bestrebungen, möglichst bald beginnen zu können, erhielten einen Dämpfer. Es wurden Bodendenkmäler gefunden und somit ist auch das Amt für Bodendenkmalpflege mit im Boot, wenn es darum geht, den Bebauungsplan G 41 auf die Beine zu stellen.

Das Bodendenkmal ist inzwischen in die Liste der in der Gemeinde bekannten Bodendenkmäler aufgenommen worden. CDU-Fraktionschef Küpper verwies darauf, dass bei der geplanten Zahl von Häusern und Wohnungen auch an eine weitere Kindertagesstätte zu denken sei.

Fraktionsübergreifend war auch die Erkenntnis, dass man aus den Erfahrungen mit dem benachbarten Plan- und Baugebiet G 40 gewonnen habe. Also besteht weiterer Beratungsbedarf.

Ausschussmitglieder und Verwaltung kamen überein, den Stadtplaner Dr. Baumann zur Gemeinderatssitzung für den 14. Januar einzuladen, um vor Ort mit dem Planer die offenen Fragen zu erörtern.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert