Dresdner Bank bleibt Düren unter neuem Namen erhalten

Letzte Aktualisierung:
commerzbankbu
Andreas Mock, Carmen Creutz, Inge Huber, Paul Larue, Detlef Krämer und Jörg Maisenbacher feierten die Fusion von Commerzbank und Dresdner Bank in Düren. Foto: Elberfeld

Düren. Die Integration der Dresdner Bank in die Commerzbank bezeichnen die Verantwortlichen als „weiteren Meilenstein in der Bankenlandschaft Dürens”. Bürgermeister Paul Larue hörte aus berufenem Munde gerne, dass der Standort Düren auf jeden Fall erhalten bleibt.

Auf dem Gelände der ehemaligen Dürener Bank an der Bismarckstraße (später Dresdner Bank) wird die neue Commerzbank zwischen 2011 und 2014 ausgebaut. Die Mitarbeiter der jetzigen Commerzbank werden dann an die Bismarckstraße umziehen.

Bankgarten bleibt erhalten

Wichtig für die Freunde des Jazz: Der Bankgarten bleibt erhalten. Heribert Klein, Pressesprecher der Commerzbank NRW, freut sich auf den neuen Standort. „Wir sind gerne in dieser Stadt!”, bekannte er. Düren habe die notwendige Infrastruktur und sei ein wichtiger Standort zwischen den Oberzentren Aachen und Köln.

Bürgermeister Paul Larue lobte drei Dinge, die er mit der Commerzbank verbindet. Da sei einmal der Slogan „Gemeinsam mehr erreichen”, der ihn an sein eigenes Bekenntnis zu gemeinschaftlichen Handeln bestärke.

Zum anderen sagte er Dank für das Ja der Commerzbank zum Standort Düren. Und letztlich ist der erste Bürger der Stadt sehr froh über das kulturelle und das soziale Engagement in der Stadt. Carmen Creutz, Leiterin der Unicef-Arbeitsgruppe Düren, dankte im Namen ihrer Organisation für die langjährige großzügige Unterstützung.

Die zukünftige Commerzbank, um die Kunden der Dresdner Bank vergrößert, strebt nach Aussagen von Jörg Maisenbacher, Leiter der Filiale Düren, Andreas Mock, Regionalfilialleiter Mittelstandsbank der Commerzbank AG, und Detlev Krämer, Regionalfilialleiter Privat- und Geschäftskunden, nicht die Quantität, sondern ausdrücklich die Qualität ihrer Arbeit an.

Seit dem 1. Juli sind die Terminals in der Commerzbank an dem Noch-Standort in der Hans-Brückmannstraße und an dem Standort in der Bismarckstraße neu ausgerichtet. Neue Scheckkarten sind ausgegeben, die in beiden Instituten gleichermaßen funktionieren.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert