Drei Schwerverletzte bei Kollision auf der L218

Letzte Aktualisierung:
Symbol Unfall Blaulicht Rettungswagen Arzt Notarzt Krankenwagen Rotes Kreuz Arzt dpa
Alle drei Fahrzeuginsassen wurden schwer verletzt und in Krankenhäuser transportiert. Symbolbild: dpa

Heimbach. Drei Schwerverletzte sind das Resultat eines Frontalzusammenstoßes zweier Autos in der Nacht von Samstag auf Sonntag bei Heimbach. Aus bisher ungeklärter Ursache ist ein Mann aus Nideggen in einer Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn geraten und dort frontal gegen den Wagen einer Aachenerin geprallt.

Der Unfall ereignete sich gegen 0.15 Uhr am frühen Sonntagmorgen auf der Landstraße 218 zwischen Heimbach und Vlatten. Der 27-jährige Fahrer fuhr dort in Richtung Vlatten. Die 26-jährige Aachenerin fuhr mit ihrem 29-jährigen Beifahrer in die entgegengesetzte Richtung.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand der Polizei verlor der Mann wohl die Kontrolle und geriet in einer Rechtskurve in den Gegenverkehr. Beide Fahrer konnten nicht mehr bremsen und es kam zur Kollision.

Die zwei Fahrer, sowie der Beifahrer der Aachenerin, wurden dabei schwer verletzt. Sie wurden in nahegelegene Krankenhäuser und die Uniklinik Köln zur stationären Behandlung gebracht.

Beide Wagen wurden sichergestellt. Die Dürener Polizei schätzt den entstandenen Schaden auf etwa 14.000 Euro. Ein Sachverständiger wurde für die Ursachenermittlung hinzugezogen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert