Dorothee Vermaaten präsentiert „ueber.irdisch”

Letzte Aktualisierung:
vermaaten3-94
Christa Oedekoven begrüßt Dorothee Vermaaten und deren Ehemann und Laudator Kurt. Foto: Peter Rotheudt

Gürzenich/Stolberg. Längst kein Geheimtipp mehr in der überörtlichen Kunstszene ist die Steinweg-Galerie in Stolberg. Zur vierten Schau begrüßte Galeristin Christa Oedekoven über 100 Besucher.

„ueber.irdisch” nennt die Breiniger Künstlerin Dorothee Vermaaten die Präsentation von 80 ihrer abstrakten Bilder.

Die gebürtige Niederrheinerin findet mit ihrem breiten Spektrum bei Kunstinteressenten lebhaftes Echo. Dies zeigten die Gespräche, bei denen die Arbeit mit dem Titel „Ekke Nekkepen” oft genug im Mittelpunkt stand.

Einstimmung und Begleitung der Vernissage durch die Musikerin Stephanie Büttgen (Kornett) und Ralf Neumann (Alt-Horn), beide Mitglieder der Brass Band Düren, brachte die Besucher in Stimmung, bevor Kurt Vermaaten in die Bilder seiner Frau einführte. Dabei öffnete er den Blick für die eigenständige Formensprache und frische Farbpräsens der groß- und kleinformatigen Bilder.

„Die Höhle des menschlichen Seins erstrahlt durch das pulsierende Licht der Kunst!” Diese Feststellung des amerikanischen Romanciers John Updike habe seine Frau für sich und ihre Kunst adaptiert”, brachte es Kurt Vermaaten auf den Punkt. „Wie in Updikes Romanen finden sich auch in Dorothees Bildern eine pralle, kraftvolle Formensprache, sprühende Farbigkeit und poetischer Reichtum. Daneben existieren aber auch Arbeiten, die - farblich sehr zurückhaltend - extrem zart sind. ”

Bei aller Unterschiedlichkeit lassen Dorothee Vermaatens Bilder intensiv gemeinsamen Strukturen erkennen - wie eine künstlerische Handschrift.

„ueber.irdisch” ist noch bis zum 29. März in der Galerie zu sehen - freitags von 16 bis 19, samstags/sonntags jeweils von 14 bis 17 Uhr.

Infos unter Telefon 0176/29258218.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert