DKB-Beach-Cup: In Düren für Timmendorf warmschlagen

Letzte Aktualisierung:
beachcup
So groß sind 2,03 Meter am Netz: Tim Holler (hinten) zählt zu den besten Blockspielern in Deutschland.

Düren. Mittlerweile zählt er zu den Klassikern in der deutschen Beachvolleyball-Szene: Der DKB-Beach-Cup findet am 3. und 4. September zum 16. Mal statt.

Nach vier Jahren kehrt das Sandspektakel wieder auf seinen Stammplatz zurück, auf den Rathausvorplatz in Düren, da, wo 2001 mit dem Auftritt der olympischen Bronzemedaillengewinner von Sydney 2000, Jörg Ahmann und Axel Hager, alles begonnen hatte.

Neu ist in diesem Jahr, dass das Turnier unter der Schirmherrschaft von Landrat Wolfgang Spelthahn kein Einladungsturnier mehr ist. Erstmals geht es um Punkte für die deutsche Rangliste – wichtige Punkte. Denn am Wochenende nach dem Beachcup findet die Deutsche Meisterschaft am Timmendorfer Strand statt.

Einfluss auf die Setzliste

„Das Teilnehmerfeld für den Timmendorfer Strand steht“, sagt Bernd Werscheck, Turnierdirektor des DKB-Beach-Cups. „Aber an der Setzliste für den Timmendorfer Strand kann sich noch was ändern, je nachdem, wie die Ergebnisse in Düren sind.“ Der Spaß-Faktor, der das Publikum in den vergangenen Jahren beim Modus „King“ und „Queen of Beach“ fasziniert hat, tritt in den Hintergrund. Stattdessen bekommen die Beachvolleyball-Fans in Düren ehrgeizige Teams zu sehen. „Die werden sich sicher nicht schonen und ordentlich draufhauen“, prognostiziert Werscheck.

Das Turnier auf dem Rathausvorplatz ist ein Premium-Cup des Westdeutschen Volleyball Volleyball Verbandes. Mehr geht auf Landesebene nicht. Entsprechend hochklassig liest sich das Starterfeld in Düren, das bis jetzt schon feststeht.

An der Spitze der Setzliste stehen Tim Holler und Jonas Schröder, Dritte der Deutschen Meisterschaft im vergangenen Jahr und aktuell Nummer 5 der deutschen Rangliste. Der lange Blockspieler Holler und Abwehrspieler Schröder sind keine Unbekannten beim DKB Beach-Cup. Beide haben das Turnier schon gespielt, Jonas Schröder wurde 2013 und 2014 sogar „King of Beach“.

Ebenfalls gemeldet haben Benny Nibbrig und Daniel Wernitz. Die beiden Volleyballer aus Solingen gewannen jüngst den Cup auf St. Peter-Ording, der zur den größten Turnieren in Deutschland gehört. Aktuell werden sie auf Platz 8 geführt. Auf Rang 10 stehen Paul Becker und Jan Romund (USC Münster), nachdem sie sich zuletzt mehrere Top-5-Platzierungen auf der großen Cup-Serie erspielt haben. Auch sie spielen vor dem Dürener Rathaus um Punkte.

„Wir bekommen in Düren ein hochklassiges Starterfeld zu sehen mit mehreren Top-10-Teams“, verspricht Werscheck. 16 Männer-Teams und zwölf Frauen-Teams gehen ins Rennen um das Turnier des Kreises Düren. Weitere Teilnehmer werden in den nächsten Tagen bekanntgegeben.

Das Sandspektakel der Profis beginnt am Samstag, 3. September, um 10 Uhr. Am Sonntag ertönt zu selbiger Zeit der erste Anpfiff. Am Nachmittag steht dann fest, wer die meisten Punkte mitnimmt.

Traditionell stehen nicht nur die Profis im Mittelpunkt, wenn der größte mobile Sandkasten im Kreis Düren aufgeschüttet wird. Am Donnerstag, 1. September, beginnt um 14 Uhr der Sparkassen-Cup als offizielle Kreismeisterschaft der weiterführenden Schulen. Die Schulen können sich noch bis zum 29. August anmelden, am besten per E-Mail an Turnierdirektor Bernd Werscheck unter berscheck@volleyscheck.de. Startberechtigt sind Teams aus den Jahrgängen U16 (2001 und jünger) sowie U18 (1999 und jünger).

Weiterer Höhepunkt ist der Stadtwerke-Cup am Freitag, 2. September. Das Turnier der Hobby- und Freizeitmannschaften hat von Anfang an zum DKB-Beach-Cup gehört und ist für Zuschauer und Spieler einer der Höhepunkte.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert